Fußball: Bezirksliga:
Ungebremste Spielfreude: Greven 09 feiert überraschenden Auswärtssieg beim SVI

Greven -

Nichts hassen die Spieler von Greven 09 mehr, als wenn ein Gegner nicht mitspielt, sich verbarrikadiert. Wenn Akteure wie Sooky, Atalan und Kücükosmann aber ein bisschen mehr Platz in ihrer Arbeitszone bekommen, dann fangen sie an zu spielen. Ein Glück also, dass Aufsteiger Ibbenbüren – nach einer wirklich tollen Saison – mit genug Selbstbewusstsein ausgestattet ist, um mit offenem Visier anzutreten.

Sonntag, 21.05.2017, 19:35 Uhr aktualisiert: 21.05.2017, 19:43 Uhr
Bernd Lakenbrink (links) erzielte den Treffer zum 2:0 für Greven 09.
Bernd Lakenbrink (links) erzielte den Treffer zum 2:0 für Greven 09. Foto: Ulrich Schaper (Archiv)

„Das ist uns natürlich entgegengekommen, dass wir die Räume bekommen haben“, sagte 09-Trainer Andreas Sommer, der zufrieden quittierte, dass sich sein Team mit dem 3:0 (1:0)-Sieg erneut auf einen einstelligen Tabellenrang vorgeschoben hat.

Die Initialzündung für diesen doch etwas überraschenden Erfolg in der Ferne gab Emre Kücükosman mit seinem 16. Saisontor in der 8. Spielminute. „Danach hatten wir Ruhe im Spiel“, sagt Sommer, dem es lediglich missfiel, wie fahrig seine Elf mit den zahlreichen Chancen umging. Zweimal rettete für die Arminia das Aluminium. Der 09-Verantwortliche verschweigt allerdings nicht, dass auch Ibbenbüren zu Chancen kam – entweder aber vereitelte der starke Luca Dömer oder die kompakte Defensivreihe mit Kraus, Wessels, Mennemeyer und Herting.

Den Entstand besorgten Lakenbrink (84.) nach schönem Doppelpass mit Kücükosmann und Thomas Brüning (87.) nach einem blitzsauberen Konter.

Greven 09: Dömer – Kraus, Wessels, Mennemeyer, Herting – Atalan (75. Stegemann), Sooky (57. Herkt) – Lakenbrink, Kücükosman, Loose (88. Gelker) – Brüning.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4861420?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686801%2F
Nachrichten-Ticker