Fußball: Kreisliga A Tecklenburg
Frischer Wind beim SC Falke

Saerbeck -

Sein Vorgänger konnte ein Lied davon singen. Und auch Holger Althaus, seit diesem Sommer Trainer des Fußball-A-Ligisten SC Falke Saerbeck, bleibt diese für ihn neue Erfahrung nicht erspart. Während in anderen Vereinen die Spieler pünktlich zum Start der Saisonvorbereitung Schlange stehen, um sich für die Startelf zu empfehlen, muss man sich als Saerbecker Trainer auf ein Kommen und Gehen in der Vorbereitung einstellen.

Samstag, 12.08.2017, 06:00 Uhr
Der SC Falke Saerbeck vor dem Start in die Kreisliga-A-Saison. Noch ist der 25-köpfige Kader nicht komplett. Daher fehlt dem Team auch noch der nötige Feinschliff.
Der SC Falke Saerbeck vor dem Start in die Kreisliga-A-Saison. Noch ist der 25-köpfige Kader nicht komplett. Daher fehlt dem Team auch noch der nötige Feinschliff. Foto: Alfred Riese

Sein Vorgänger konnte ein Lied davon singen. Und auch Holger Althaus, seit diesem Sommer Trainer des Fußball-A-Ligisten SC Falke Saerbeck, bleibt diese für ihn neue Erfahrung nicht erspart. Während in anderen Vereinen die Spieler pünktlich zum Start der Saisonvorbereitung Schlange stehen, um sich für die Startelf zu empfehlen, muss man sich als Saerbecker Trainer auf ein Kommen und Gehen in der Vorbereitung einstellen, viel Kleingruppentraining im Angebot haben und ständig neue Mannschaftskonstellationen probieren. Dieser Umstand ist den vielen Studenten und Urlaubern im Team geschuldet.

„Ich hoffe, dass die Ferien bald zu Ende gehen“, freut sich der 39-Jährige auf den Meisterschaftsauftakt an diesem Sonntag bei Eintracht Mettingen und sehnt den Zeitpunkt herbei, seine komplette Mannschaft umeinander zu scharen. Nach sechswöchiger Vorbereitung und acht Testspielen hat Althoff mehr ausprobieren müssen als im lieb war. Immer wieder standen dem Nachfolger von Franjo Wienke unterschiedlichste Konstellationen zur Verfügung. So beschränkte sich das Training zu Beginn dieser Woche auf gerade einmal acht Akteure, gegen Mettingen vergrößert sich der Kader immerhin auf 15 Spieler. Der Konkurrenzdruck hält sich in Grenzen, die Mannschaft stellt sich mehr oder weniger von alleine auf.

„Optimal ist anders“, zeigt sich Holger Althaus mit dem Verlauf der Vorbereitung keineswegs zufrieden, vom Leistungsvermögen seines mit sechs Neuzugängen gespickten Kaders ist er hingegen überzeugt. Als Beispiele führt der Trainer Simon Puckert und Konstantin Usov auf. Die beiden Eigengewächse aus der Reserve sollen für frischen Wind in der Offensive sorgen, wo Felix Steuter eine Lücke hinterlässt. Althoff rechnet vorerst nicht mit einem Einsatz seines Stand-by-Stürmers, der beruflich häufig in China unterwegs ist.

Einen guten Eindruck bei ihrem Trainer hinterlassen haben auch die A-Junioren Moritz Gilhaus und Felix Stegemann. Doch ausgerechnet zum Saisonstart fehlen beide.

Anders als auf den Feldpositionen, wo die Startelf trotz eines 21-köpfigen Kaders kaum Auswahl lässt, sieht es zwischen den Pfosten aus, wo der Falke-Coach sich erst in letzter Minute für die Nummer eins entscheiden will. Zur Auswahl stehen Max Dickmänken und Simon Klemme. Leon Berkemeyer, bis zu seiner Verletzung in der vergangenen Saison im Falke-Gehäuse gesetzt, fällt dagegen weiterhin aus. „Ich glaube, das wird dieses Jahr nichts mehr“, lautet die Prognose von Holger Althaus.

Derweil kann der Neue auf bewährte Kräfte an seiner Seite bauen. Walter Thiemann fungiert als Co-Trainer, Maik Kempka, ehemaliger Torjäger in Diensten des SC Falke, kümmert sich wie in der vergangenen Saison um die Torhüter.

Ab Sonntag werden die Karten in der Kreisliga A neu gemischt. Im Duell zwischen Mettingen, in der Vorsaison Tabellensechster, und seiner Mannschaft, die am Ende auf Rang 13 abgerutscht war, erwartet Althaus ein „enges Spiel“, bei dem aus seiner Sicht die Tagesform über den Ausgang entscheiden wird. „Wir sind noch nicht so eingespielt, wie es sein könnte“, will er der die Trauben für sein Team noch nicht allzu hoch hängen. Althaus setzt auf den Faktor Zeit, will aber das Saisonziel nicht aus den Augen verlieren: und das lautet Platz fünf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5071851?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686801%2F
Nachrichten-Ticker