Do., 31.08.2017

Triathlon: TVE Greven Schwimmtraining lohnt sich

Mit guten Ergebnissen kehrten die Grevener Triathleten aus Riesenbeck zurück.

Mit guten Ergebnissen kehrten die Grevener Triathleten aus Riesenbeck zurück. Foto: TVE Greven

Greven - 

Erfolgreich waren die Triathleten aus Greven beim Triathlon in Riesenbeck am Start.

Am vergangenen Sonntag waren bei perfektem Sommerwetter vier TVE-Triathleten beim Riesenbecker Triathlon auf der Volks- oder auch sogenannten Sprintdistanz unterwegs. Hervorragende Bedingungen zum Schwimmen der 600-Meter-Strecke bot dazu der Torfmoorsee bei relativ klarem Wasser.

Die geänderte Radstrecke präsentierte sich kurvig und etwas windanfällig. Platz 31 bei 265 Startern erreichte Markus Nobbe nach 1.07.53 Stunden. Damit wurde er Dritter der Altersklasse M45.

Innerhalb einer Minute und elf Sekunden gelangten alle drei Damen ins Ziel: Nach längerer Pause wieder dabei war Nadine Nobbe, die mit 1.17.30 Stunden einen erfreulichen vierten Platz in der Altersklasse W40 erreichte. Anne Brockmann gelangte nach 1.17.53 Stunden ins Ziel (Platz vier, W50), gefolgt von Edna Wenning (1.18.41 Stunden, Platz 157 von 265 insgesamt).

Tatsächlich überschritten alle vier Teilnehmerinnen die Ziellinie in der Reihenfolge ihrer Schwimmzeiten, was wieder einmal zeigte: Schwimmtraining lohnt sich.

Zum krönenden Abschluss gilt es, am Samstag, 9. September, den „Wind-sportswear-Island-Man“ auf Norderney zu bestehen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5115743?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686801%2F