Do., 15.03.2018

Handball: Kreisliga Damen Falken haben nichts zu verlieren

Die Damen des SC Falke Saerbeck gastieren beim Liga-Primus in Recke.

Die Damen des SC Falke Saerbeck gastieren beim Liga-Primus in Recke. Foto: Heidrun Riese

Saerbeck - 

Der SC Falke Saerbeck gartiert beim Tabellenersten in Recke: Bleibt die Buhla-Sieben chancenlos?

Wer gegen den Spitzenreiter spielt, der hat nichts zu verlieren. So sieht es am Samstagabend (Anwurf: 18.45 Uhr) für die Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke Saerbeck aus, wenn sie beim TuS Recke antreten.

In der Hinrunde war die Situation noch eine andere: Am fünften Spieltag gab die Mannschaft um Trainer André Buhla durch die 16:20 (8:11)-Niederlage erstmals Punkte ab. „Wir waren gleichauf, haben aber zu viele Chancen liegen lassen“, blickt der Trainer auf die Begegnung im Oktober zurück. „Da wäre mehr drin gewesen.“ In der Zwischenzeit mussten die Saerbeckerinnen einige Rückschläge verkraften und stehen aktuell nur noch auf dem fünften Tabellenplatz.

Damit geht die Favoritenrolle ganz klar an das TuS-Team, das abgesehen vom 19:19 (10:11)-Unentschieden gegen die Ibbenbürener SpVg III in dieser Saison nur Siege eingefahren hat.

Für die Falke-Frauen kann diese Ausgangslage nur von Vorteil sein. „Wir brauchen keine Angst davor zu haben, das Spiel zu verlieren. Wir können nur gewinnen, von daher befreit aufspielen“, macht Buhla sich und seinen Schützlingen keinerlei Druck. „Wir gucken einfach, was passiert.“



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5592625?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686801%2F