Mo., 23.04.2018

Handball: Kreisliga Angriff ein laues Lüftchen

Alina Socha und die Falke-Damen nutzten ihre Torchancen nicht konsequent genug.

Alina Socha und die Falke-Damen nutzten ihre Torchancen nicht konsequent genug. Foto: Heidrun Riese

Saerbeck - 

Knapp mit 17:18 verloren die Handballdamen des SC Falke Saerbeck gegen den SC Hörstel.

„Unnötig!“ Mit diesem Wort kommentierte André Buhla die 17:18 (9:7)-Niederlage seiner Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke Saerbeck am Sonntag. Grund dafür, dass sie ihr Heimspiel gegen den SC Hörstel verloren, war vor allem eine Vielzahl verpasster Torchancen.

Mit denen machten sich die Saerbeckerinnen von Beginn an das Leben schwer. „Latten- und Pfostentreffer, es war alles dabei“, fasste der Falke-Coach zusammen. So kam es nach anfänglichem Hin und Her zunächst zum 4:6-Rückstand (25.), ehe durch eine 5:1-Serie die 9:7-Führung (30.) gelang, mit der es auch in die Pause ging. Insgesamt fiel Buhlas Fazit der ersten Halbzeit positiv aus: „Das war gut“, fand der Trainer, der von einer geschlossenen Mannschaftsleistung sprach.

Weniger zufrieden zeigte er sich mit der Leistung, die seine Mannschaft nach dem Seitenwechsel brachte. Fast zwölf Minuten dauerte es bis zum ersten Falke-Treffer der zweiten Halbzeit. Es war Katharina Borgert, die aus der zweiten Reihe auf 10:12 (42.) verkürzte. „Sie hat ein gutes Spiel gemacht“, sprach der Trainer der fünffachen Torschützin ein dickes Lob aus. Als der Knoten erstmal geplatzt war, lief es bei den Falke-Frauen, die – erneut durch Borgert – zum 12:12 (44.) ausglichen und nach einem Tempogegenstoß von Sarah Plogmaker mit 15:14 (48.) wieder die Führung übernahmen. „Wir haben uns toll herangekämpft“, freute sich Buhla.

Doch nach einer Auszeit der Gäste geriet die Angriffsmaschinerie der Saerbeckerinnen wieder ins Stottern. Zwar machte Borgert aus dem 15:17-Rückstand (55.) durch einen Doppelschlag einen 17:17-Ausgleich (59.), doch Hörstel ließ den Ball kurz vor Schluss noch einmal in den Falke-Maschen zappeln.

Falke-Frauen: Menebröcker, Schmedding - Borgert (5), Plogmaker (3), Hilbert (3), Nienaber (3/3), Bringemeier (2), Grüter (1), J. und L. Jochmaring, Möllerherm, Joanning, Frerking und Dahlmann.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5681896?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686801%2F