Fußball: Hallenkreismeisterschaften
SC Falke: Raus ohne Applaus

Saerbecks Trainer Holger Althaus erklärt das frühe Ausscheiden des A-Ligisten bei den Hallenkreismeisterschaften.

Dienstag, 18.12.2018, 00:00 Uhr aktualisiert: 20.12.2018, 12:38 Uhr
Holger Althaus
Holger Althaus Foto: Weßeling

Raus ohne Applaus hieß es für die Fußballer des SC Falke Saerbeck bei den Hallenkreismeisterschaften. Ganz traurig war Trainer Holger Althaus nach dem vorzeitigen Ausscheiden in der Vorrunde aber nicht.

Zwei Niederlagen und ein Sieg in der Vorrunde. Hattet Ihr euch nicht etwas mehr vorgenommen?

Holger Althaus: Eigentlich schon, aber kurz vor dem Turnierstart standen mir plötzlich nur noch fünf Spieler aus dem Kader zur Verfügung. Nach einigen Telefonaten sind es dann am Ende noch acht Akteure geworden.

Keine gute Voraussetzungen, was auch wohl daran liegen dürfte, dass die Hallenkreismeisterschaften keinen sonderlich hohen Stellenwert haben.

Holger Althaus: Das kann man so nicht sagen. Ich will eigentlich jedes Spiel gewinnen – auch in der Halle. Und wir haben uns auch ganz gut verkauft. Aber klar, so ganz tragisch war das Ausscheiden jetzt nicht.

Dann geht es jetzt erst einmal in die Pause.

Holger Althaus: Die ist aber nur kurz in diesem Jahr. Am 5. Januar steht mit den Falke-Classics ein internes Hallenturnier an. Am 12. Januar läuft das große und gut besetzte Hallenturnier von Arminia Ibbenbüren. Wir werden erneut versuchen, es bis ins Hauptfeld zu schaffen. Danach geht es dann auch schon draußen weiter mit den ersten Testspielen, damit wir gut in die restliche Saison starten können. -mw-

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6267254?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686801%2F
Nachrichten-Ticker