Reitturnier beim RV St. Georg Saerbeck
Im Zeichen des Reiternachwuchses

Saerbeck -

Bei seinem Turnier rückt der RV St. Georg an diesem Wochenende besonders die Nachwuchsreiter in den Blickpunkt. Neben der Vergabe der Westfalenschärpe der Ponyreiter, wo Mannschaften aus ganz Westfalen erwartet werden, dürfen am Sonntag in der Führzügelklasse sowie bei einem Reiterwettbewerb die ganz jungen Sportler ihr Können unter Beweis stellen.

Freitag, 10.05.2019, 00:00 Uhr aktualisiert: 10.05.2019, 12:58 Uhr
Zwei Tage lang gibt es in Saerbeck Reitsport in allen Facetten zu bestaunen. Sportlicher Höhepunkt ist die Westfalen-Schärpe der Ponyreiter.
Zwei Tage lang gibt es in Saerbeck Reitsport in allen Facetten zu bestaunen. Sportlicher Höhepunkt ist die Westfalen-Schärpe der Ponyreiter. Foto: RFV Saerbeck

Mit der Ausrichtung der Westfalenschärpe erhält das Reitturnier des RV St. Georg Saerbeck an diesem Wochenende überregionale Aufmerksamkeit. Die jungen Nachwuchsvielseitigkeitsreiter geben sich am Samstag ein Stelldichein auf der Reitanlage der Familie Ottmann und bewerben sich um den vom Pferdesportverband Westfalen ausgelobten Nachwuchspreis.

In diesem Mannschaftswettkampf treten pro Vereinsmannschaft drei bis fünf Ponyreiter in vier Disziplinen gegeneinander an. Der Wettkampf beginnt am Vormittag mit dem Reiten einer E-Dressur als Einzelaufgabe. Es schließt sich das Vormustern des Ponys an der Hand an. Hierbei wird das korrekte Vorstellen des Ponys beurteilt. Weiter geht es für die Nachwuchsreiter mit dem Absolvieren eines Springparcours der Klasse E, bevor dann am Nachmittag das Herzstück, die Vielseitigkeit, folgt. In dieser Disziplin ist eine Geländestrecke der Klasse E zu bestehen.

Die liebevoll gestaltete Strecke beinhaltet neben festen Hindernissen auch einen Wasserdurchritt. Spannung ist auf jeden Fall vorprogrammiert, da es für viele der jugendlichen Pony-Reiter unter 16 Jahren der erste Auftritt in einem derartigen Wettkampf ist.

Im Anschluss an die Westfalen-Schärpe findet eine offene E-Vielseitigkeit für Großpferde und Ponys statt.

Am Sonntag werden die traditionellen Prüfungen des Saerbecker Reitturniers ausgetragen. Am frühen Sonntagmorgen starten bereits ein E-Springen sowie eine A-Dressur.

Am Nachmittag tritt der ganz Reiternachwuchs in den Vordergrund. In einer Führzügelklasse sowie einem Reiterwettbewerb dürfen die ganz jungen Sportler ihr Können unter Beweis stellen, bevor um 16 Uhr das abschließende L-Springen folgt.

Zum Thema

Der Reitverein freut sich über zahlreiche Zuschauer. Für das leibliche Wohl ist an allen Tagen durch die tatkräftige Unterstützung der Vereinsmitglieder gesorgt. Ebenso wird an allen Turniertagen eine große Tombola veranstaltet.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6599243?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686801%2F
Nachrichten-Ticker