Fußball: Kreisliga A1 Tecklenburg
Fairplay und Powerplay

Greven -

Das Nachbarschaftsderby zwischen dem VfL Ladbergen und dem SC Falke Saerbeck findet einen klaren Sieger. Beim 3:0 des SC Falke sorgt eine Szene für reichlich Gesprächsstoff.

Montag, 13.05.2019, 11:00 Uhr
Zweifacher Torschütze: Konstantin Usov (l.).
Zweifacher Torschütze: Konstantin Usov (l.). Foto: Weßeling

Das kommt auch nicht alle Tage vor. Und schon gar nicht im Abstiegskampf. Da liegt der um jeden Punkt verlegene VfL Ladbergen im Heimspiel gegen den SC Falke Saerbeck mit 0:1 zurück und erhält in der 64. Minute einen umstrittenen Foulelfmeter zugesprochen. Und was macht der vermeintlich Gefoulte: Er nimmt die Chance auf den Ausgleichstreffer nicht etwa dankend an, sondern gibt den Strafstoß zurück. Der Respekt ist ihm gewiss. „Das ist aller Ehren wert“, meint Falke-Coach Holger Althaus.

Punkte gibt es dagegen an diesem Sonntag keine für den VfL. Was auch daran liegt, dass die Saerbecker ein deutliches Chancenplus erspielen. Usov (6.), Steuter (15.), Teupen (20.): Sie alle vergeben im ersten Durchgang. Erst durch den Treffer von Konstantin Usov (42.) schlägt sich die Überlegenheit in einem Führungstreffer nieder.

Auch nach dem Seitenwechsel dominiert Saerbeck das Geschehen. Bis zur 64. Minute. Als Leon Berkemeyer – er hilft bis zum Saisonschluss zwischen die Pfosten des Saerbecker Tors aus – klären will, fällt sein Ladberger Kontrahent. Was dann geschieht, ist bereits beschrieben.

Danach ist Falke wieder am Drücker. Erneut Usov (72.) sowie Felix Schürmann sorgen mit ihren Toren für klare Verhältnisse in einem Spiel, das nicht nur durch Fairness begeistert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6607918?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686801%2F
Nachrichten-Ticker