Fr., 05.05.2017

Tischtennis: Aufstiegsrelegation zur Oberliga West Jetzt geht‘s drum: Burgsteinfurter wollen in die Oberliga

Klaas Lüken und Co. wollen in die Oberliga zurück. Dafür müssen heute Rees-Groin und Holzbüttgen aus dem Weg geräumt werden.

Klaas Lüken und Co. wollen in die Oberliga zurück. Dafür müssen heute Rees-Groin und Holzbüttgen aus dem Weg geräumt werden. Foto: Thomas Strack

Burgsteinfurt - 

Nur der Erste kommt durch: Das ist die Ausgangsposition für die drei Teams, die am Samstag in der Aufstiegsrunde zur Tischtennis-Oberliga gegeneinander antreten. Neben dem TB Burgsteinfurt treten der gastgebende SV DJK Holzbüttgen und der TTV Rees-Groin an. Ein Favorit ist nur schwer auszumachen.

Von Marc Brenzel

In Holzbüttgen entscheidet sich am Samstag, ob der TB Burgsteinfurt nach einjähriger Abstinenz in die Tischtennis-Oberliga zurückkehrt. Voraussetzung dafür ist, dass die Stemmerter die Relegationsrunde als Erster beenden. Gegner sind der gastgebende SV DJK Holzbüttgen sowie der TTV Rees-Groin.

Eigentlich war auch der TTC Lantenbach für diese Ausscheidungsrunde vorgesehen, doch der Vizemeister der NRW-Liga 3 verzichtete auf eine Teilnahme. Daher wird auch nur morgen gespielt, zunächst war ein Doppelspieltag am Samstag und Sonntag angedacht.

Rees-Groin und Holzbüttgen eröffnen um 10 Uhr die Stemmerter machen um 14 Uhr gegen Rees-Groin weiter. Abschließend (18 Uhr) kommt es zu dem Vergleich Holzbüttgen gegen Burgsteinfurt.

Sascha Beuing ist lange genug in der Tischtennisszene unterwegs, um die Kräfteverhältnisse richtig einschätzen zu können. Der TBB-Routinier sagt daher eine extrem ausgeglichene Runde voraus: „Alle drei Teams bewegen sich auf Augenhöhe. Vielleicht ist Holzbüttgen eine Nasenlänge voraus.“

Der TTV Rees-Groin hat sich als Zweiter der NRW-Liga-Staffel 2 für die Relegation qualifiziert. „Das sind vornehmlich die jungen Wilden. An Position drei bieten die Jörn Franken auf, der früher jahrelang höherklassig unterwegs war und für die Mitte eigentlich zu stark ist“, so Beuing.

Auf Holzbüttgener Seite sollte Spitzenspieler Yang Li für die nötigen Punkte sorgen. Hinten heraus sind die Hausherren ebenfalls gefährlich, denn Vincent Arsand und Stefan Vollmert haben eine sehr starke Rückrunde gespielt.

Der Turnerbund geht davon aus, die Höhle des Löwen zu betreten. Holzbüttgen hat seine Fans sowieso vor Ort, Rees-Groin setzt einen Fanbus ein. Aber das schreckt die Stemmerter nicht ab. Sie bieten ihre Bestbesetzung auf. Dennis Schneuing und Klaas Lüken führen die Burgsteinfurter an. „Wir haben in den letzten Wochen sogar noch mehr gearbeitet als in der Saison. Alle wissen, um was es für uns geht“, erklärt Sascha Beuing.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4811893?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F