Sa., 06.05.2017

Handball: Bezirksliga Euregio Hans-Hermann Feldkamp steht beim Burgsteinfurter Sieg im Scheinwerferlicht

Burgsteinfurt - 

Im letzten Heimspiel der Saison boten die Burgsteinfurter Herren ihrem Publikum lange Zeit Sommerhandball an. Erst ab der 40. Minute war der Turnerbund so richtig bei der Sache. Am Ende stand ein 36:28-Sieg über die Ibbenbürener SV II auf der Anzeigetafel. Den Löwenanteil daran hatte ein Akteur, für den es der letzte Auftritt in der Willibrordhalle war.

Von Marc Brenzel

Die Burgsteinfurter Bezirksliga-Handballer haben ihr letztes Heimspiel der Saison erfolgreich gestaltet. Gegen die bereits als Absteiger feststehende Reserve der Ibbenbürener SV kamen die Stemmerter zu einem 36:28 (16:17)-Erfolg. Im Scheinwerferlicht stand dabei Hans-Hermann Feldkamp, dem in seinem letzten Einsatz für den Turnerbund 17 Treffer gelangen. Aber auch der ebenfalls ausscheidende Torwart Marc Bohle verdiente sich ein Extra-Lob.

Das wollte Trainer Stephan Nocke seiner Hintermannschaft nicht ausstellen. Die funktionierte in der ersten Halbzeit überhaupt nicht, weshalb Nocke auch von einer „Null-Deckungs-Leistung“ sprach.

Der Pausenrückstand veranlasste Nocke dazu, in der Kabine etwas lautere Töne anzustimmen. Die nahmen seine Spieler mit leichter Verspätung wahr, denn erst ab der 40. Minute riefen die Burgsteinfurter ihr Potenzial ab. Die Gäste konnten nicht mehr folgen, was der heiß gelaufene Feldkamp und seine Mitspieler ausnutzten. Am Ende stand eine verdienter 36:28-Sieg auf der Anzeigetafel.

„Das hatte heute was von Sommerhandball, wobei die Leistung in der ersten Hälfte nicht gut war. Allerdings haben die Emsdettener ihre Sache auch lange ganz ordentlich gemacht. Unsere Vorstellung in den zweiten 30 Minuten fand ich wesentlich besser“, fasste Nocke seine Eindrücke zusammen.

Tore: Feldkamp (17), Tasche, Determann (beide 5), Vinhage, Gasanov (beide 3), Volkeri (2) und Stumpe (1).



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4815038?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F