So., 07.05.2017

Fußball: Kreisliga B Steinfurt FC Galaxy verspielt 3:1-Führung

Nelson Venancio (r.) traf doppelt. 

Nelson Venancio (r.) traf doppelt.  Foto: mab

Burgsteinfurt - 

Keine Punkte gab es am Sonntag für den FC Galaxy Steinfurt. Bei der Drittvertretung von Emsdetten 05 mussten sich die Kreisstädter mit 3:4 geschlagen geben. Viel schlimmer war für Trainer Sven Hehl aber die schwere Verletzung eines seiner Spieler.

In einem Satz zusammengefasst: Beim 4:3 zwischen Emsdetten 05 III und dem FC Galaxy erlebten die Besucher ein eigenartiges Toreschießen. Zwar waren die Platzherren durch Leonard Probst früh in Führung gegangen, aber Nelson Venancio (2) und Soufiane Rochd veränderten den Spielstand bis zur 62. Minute in ein 3:1 für den FCG. Alles sah nach einem Sieg der Gäste aus, zumal sie in der Folgezeit mindestens drei weitere hochkarätige Chancen hatten und zudem in Überzahl agierten, nachdem ein Emsdettener des Feldes verwiesen worden war. Doch es kam anders, und ausschlaggebend dafür war nach Meinung von Galaxy-Trainer Sven Hehl die schwere Verletzung von Wladimir Schneider. „Dass wir nach der deutlichen Führung noch verloren haben, ist bitter, und so etwas darf nicht vorkommen. Aber noch bitterer ist für uns diese schwere Verletzung von Wladimir. Sie war der Knackpunkt.“ Die noch zum 05-Sieg führenden Tore fielen zwischen der 72. und 90. Minute.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4818534?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F