Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Borghorster wollen in Wettringen den ersten Dreier holen

Borghorst -

Zwei noch sieglose Teams messen sich am Sonntag in Wettringen. Dabei handelt es sich um die gastgebende Reserve des FC Vorwärts und um die Preußen aus Borghorst. Deren Trainer Dirk Altkrüger findet, dass es an der Zeit für einen dreifachen Punktgewinn wäre. Allerdings ist er weit davon entfernt, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen.

Freitag, 08.09.2017, 14:25 Uhr
Dass Henning Reckermann (M.) aushilft, tut den Preußen richtug gut.
Dass Henning Reckermann (M.) aushilft, tut den Preußen richtug gut. Foto: Günter Saborowski

Vier Spiele und noch keinen Sieg: Zwar befinden sich die Preußen aus Borghorst im Umbruch, doch ein „Dreier“ wäre jetzt mal ganz charmant. Die nächste Chance auf den ersten Saisonsieg gibt es am Sonntag bei der ebenfalls noch sieglosen Reserve von Vorwärts Wettringen.

Am vergangenen Samstag beim 1:2 gegen Leer fehlten Dirk Altkrüger acht Akteure. Ganz so viele dürften es diesmal nicht werden, trotzdem lebt der SCP-Trainer – was seine Kaderstärke angeht – momentan nicht auf großem Fuß. Deshalb helfen Henning Reckermann und Julian Bauland aus der Zweitvertretung aus.

„Wettringen zu schlagen, das wir eine ganz harte Nuss. Die Mannschaft hat speziell in der Offensive viel Tempo. Aber irgendwann müssen wir ja mal damit anfangen, zu gewinnen“, bezieht Altkrüger im Vorfeld der Partie Stellung.

►  Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Volksbankstadion, Wettringen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5135220?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker