Tischtennis: NRW-Liga
TB Burgsteinfurt verliert in Lüdinghausen

Burgsteinfurt -

Keinen guten Tag erwischten die Tischtennis-Herren des TB Burgsteinfurt in ihrem NRW-Liga-Punktspiel bei Union Lüdinghausen. Trotzdem kamen die Stemmerter in die Reichweite eines Punktgewinns. Doch im Abschlussdoppel hatten die Gäste Pech.

Sonntag, 10.09.2017, 13:12 Uhr aktualisiert: 10.09.2017, 20:01 Uhr
Christoph Heckmann punktete gegen Julian Ruprecht.
Christoph Heckmann punktete gegen Julian Ruprecht. Foto: Thomas Strack

Keine Punkte gab es am Samstagabend für den Turnerbund Burgsteinfurt in der NRW-Liga. Mit 7:9 verloren die Stemmerter denkbar knapp bei Union Lüdinghausen, wobei das Schlussdoppel mit 3:2 und 11:9 im fünften Durchgang an die Hausherren ging.

„Wir haben alle nicht unseren besten Tag erwischt“, versuchte Teamsprecher Tim Beuing die Gründe für das Abschneiden zu suchen. Er selbst bildete die Ausnahme und war der einzige TBBler, der beide Einzel gewann (jeweils 3:1 gegen Timo Eggemann und An­dreas Langehaneberg). Mit seinem zweiten Sieg brachte Beuing die Gäste in das Schlussdoppel und damit in die Reichweite eines Teilerfolgs. Doch in diesem Match zogen Lüken und Schneuing, die ihr erstes Doppel noch gewonnen hatten, gegen Armin Wlosik und Benjamin Jüdt den Kürzeren.

Probleme hatten die Burgsteinfurter mit dem unkonventionell agierenden Noppenspieler Wlosik, der beide Matches gewann. Dafür punkteten Schneuing und Lüken gegen den ehemaligen Burgsteinfurter Jüdt. In der Mitte wurden die Punkte geteilt, wobei Christoph Heckmann und Yorrick Michaelis gegen Julian Ruprecht jeweils die Oberhand behielten.

Am kommenden Wochenende ruht der Punktspielbetrieb aufgrund der Kreismeisterschaft. Danach trifft der TBB auf Fröndenberg.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5138550?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker