Handball: Damen-Bezirksliga Münsterland
Dem TB Burgsteinfurt reichen 18 Tore zum Sieg

Burgsteinfurt -

Hinten hui, vorne lange Zeit pfui: Unter diesem Motto stand das erste Meisterschaftsspiel der Burgsteinfurter Handballerinnen gegen GW Nottuln. Eine richtig gute Schlussviertelstunde sorgte letztlich für einen doppelten Punktgewinn der Stemmerterinnen.

Montag, 11.09.2017, 12:08 Uhr
Alina Fischer brachte den TB in Führung.
Alina Fischer brachte den TB in Führung. Foto: Jan Gudorf

Die Handballerinnen des TB Burgsteinfurt sind mit einem 18:14 (7:8)-Heimsieg gegen GW Nottuln in die neue Bezirksliga-Saison gestartet. Ganz zufrieden war Trainer Niklas van den Berg mit der Vorstellung seines Teams noch nicht, doch wichtig war ihm: „Wir haben zwei Punkte geholt. Das ist für den Anfang gut.“ In der Defensive zeigte sich der Turnerbund von seiner besten Seite und ließ nicht viel zu. Offensiv haperte es vor allem in den ersten 30 Minuten. Diese Abschlussschwäche machte van den Berg große Sorgen: „Wir haben von neun Siebenmetern nur sage und schreibe zwei verwandelt. Das ist nicht gerade das Gelbe vom Ei.“ Das setzte sich nach dem Wechsel zunächst fort. Erst ab Mitte der zweiten Hälfte schlug das Pendel um. Alina Fischer sorgte in der 47. Minute für die erstmalige Führung, die der TBB auch nicht mehr abgab. Daran hatte Torhüterin Vanessa Schumacher einen großen Verdienst, denn in der Schlussviertelstunde ließ sie nur einen Gegentreffer zu. Zu diesem Zeitpunkt hatte das Heimteam seine Wurfschwäche abgelegt und durch Tore von Julia Nienborg, Marie Runge und Sophie Javernik die Entscheidung erzwungen.

Tore: Javernik (4), S. Runge, M. Runge, Kolthoff (beide 3), Nienborg (2), Spielmann, Fischer und Peters (je 1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5142298?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker