Fußball: Bezirksliga 12
Mittagessen muss für den SV Wilmsberg ausfallen

Borghorst -

Der SV Wilmsberg muss am Sonntag bereits früh zum Meisterschaftsspiel in Gievenbeck antreten. Bereits um 13 Uhr erfolgt der Anpfiff bei der Reserve des FCG.

Freitag, 22.09.2017, 15:36 Uhr

Das Mittagessen fällt am Sonntag für Christof Brüggemann und seine Schützlinge vom SV Wilmsberg aus. Die Piggen müssen bereits um 13 Uhr bei der Reserve des 1. FC Gievenbeck antreten und werden sich daher auf ein ausgedehntes Frühstück konzentrieren müssen.

Gievenbeck hat zuletzt gegen den SC Altenrheine mit 0:4 eine herbe Schlappe eingefangen und ist auf den elften Tabellenplatz (sieben Punkte) abgerutscht. Der SV Wilmsberg hingegen hat beim VfL Wolbeck ein glückliches 2:2-Unentschieden erzielt.

„Mit Gievenbeck ist das so eine Sache“, sagt Brüggemann, der in Erfahrung gebracht hat, dass dei Gievenbecker gegen den SC Altenrheine ohne Unterstützung der Ersten auskommen mussten und selbst auch Verletzungssorgen hatten. „Die spielen gerne Fußball und gerne auch nach vorne, was uns entgegen kommt. Das schafft Räume, die wir dann nutzen wollen“, so der Trainer der Piggen.

Mit dem Toreschießen klappt‘s bei den Wilmsberger ja mittlerweile besser, sodass nicht nur Alex Hesener, sondern auch Marco Töller Cedrik Eisfeldt oder auch mal Marius Wies in Erscheinung treten und Brüggemann beruhigt auf der Bank sitzen bleiben kann. Und da die Tabellenspitze in nicht allzu weiter Entfernung ist, können sich die Wilmsberger bei einem Auswärtssieg weiter nach oben robben.

Allerdings muss Brüggemann auf Kapitän Niclas Ochse (Gelb-Rote Karte), Jan Markfort (Probleme mit der Hüfte) und weitere „zwei, drei Spieler“ verzichten, die angeschlagen sind. Hier hofft der Coach jedoch auf eine zügige Genesung bis zum Sonntag.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5171277?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker