Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Preußen verteilen Geschenke

Borghorst -

Ein Punkt gegen den Tabellenvierten, das ist für den SC Preußen Borghorst in der derzeitigen Situation aller Ehren wert und wäre vermutlich vor der Partie unterschrieben worden. Doch nach den 90 Minuten gegen Borussia Emsdetten II haderten die Preußen mit dem Ergebnis.

Sonntag, 24.09.2017, 19:42 Uhr aktualisiert: 24.09.2017, 20:14 Uhr
Der Einsatz stimmte beim Tim Köning (r.) und seinen Kollegen. Trotzdem reichte es wieder nicht zum Sieg.
Der Einsatz stimmte beim Tim Köning (r.) und seinen Kollegen. Trotzdem reichte es wieder nicht zum Sieg. Foto: Jan Gudorf

Nach 86 Minuten führte der SC Preußen Borghorst mit 3:1 gegen die Reserve des SV Borussia Emsdetten und sah seinem ersten Saisonsieg entgegen. Wenige Minuten später war diese Hoffnung dahin: Das Spiel endete 3:3 (2:1). Über den Punkt gegen den Tabellenvierten konnte sich Trainer Dirk Altkrüger folglich nicht wirklich freuen: „Emsdetten war sicherlich spielbestimmend, daher ist das Unentschieden durchaus gerecht. Aber dass es so zu Stande kommt, ist ärgerlich.“

Die Partie begann mit einem Schock: Tobias Mader und Joel Homa zogen sich in einem Kopfballduell Platzwunden zu, die im Krankenhaus genäht werden mussten. Kurz darauf verwertete Jens Klein den Abpraller eines Schusses von Simon Lürwer zum 1:0 (11.). Den Ausgleich der Gäste (45.) konterte Borghorst noch vor der Pause: Tom Rausch köpfte einen Freistoß von Leist in die Maschen.

Nach 53 Minuten verschoss Klein einen Foulelfmeter, Lürwer traf jedoch per Nachschuss zum 3:1. Preußen verteidigte kompakt, musste aber wie aus den Nichts den Anschlusstreffer hinnehmen. Keeper Niclas Kock verschätzte sich bei einem langen Ball und ließ ihn ins Tor passieren (86.). Obendrein geriet der SCP in Unterzahl. So nutzte die Borussia die letzte Chance des Spiels zum Ausgleich.

SCP : Kock – Weiermann (59. Menke), Westhoff, Schulze Brock, Berning – Leist, Hinke – Rausch (74. Matic), Lürwer, Mader (6. Köning) – Klein.

Tore : 1:0 Klein (11.), 1:1 und 3:2 Diring (45. und 86.), 2:1 Rausch (45.+3), 3:1 Lürwer (53.), 3:3 Herting (90.).

Bes. Vorkommnisse : Gelb-Rote Karte für Berning wegen wiederholten Foulspiels (SCP, 87.); Brock (SVB) hält Foulelfmeter von Klein (53.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5176733?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker