Handball: Bezirksliga
TVB geht in Vreden unter

Borghorst -

Der TV Borghorst hat im Gastspiel beim TV Vreden alles versucht, doch gefruchtet hat es nicht. Am Ende mussten die Borghorster eine hohe Niederlage einstecken. Dabei erwies sich TVB-Trainer Eckhard Rüschhoff als fairer Verlierer.

Sonntag, 24.09.2017, 20:10 Uhr aktualisiert: 24.09.2017, 20:14 Uhr
Kilian Valk traf zwei Mal für den TVB.
Kilian Valk traf zwei Mal für den TVB. Foto: Thomas Strack

Nach der 16:36 (9:15)-Niederlage des Handball-Bezirksligisten TV Borghorst beim TV Vreden erwies sich TVB-Trainer Eckhard Rüschhoff als fairer Verlierer: „Mein Kompliment an den Gegner. Die Vredener waren körperlich stärker und spielerisch klar besser als wir. Von daher geht der Sieg in Ordnung.“

In der ersten Halbzeit vermochten die Borghorster noch halbwegs mitzuhalten. Kurz vor dem Seitenwechsel verwandelte Kilian Valk einen Siebenmeter zum 9:15. Als zu Beginn der zweiten Hälfte Daniel Lütke Lanfer auf 10:15 verkürzte, schien es, als könnte es noch einmal spannend werden. Daraus wurde jedoch nichts, weil der TV Vreden, Heimatverein des ehemaligen Nationalspielers Henning Siemens, das Tempo wieder anzog. „Die haben neun Tore in Folge geworfen. Dem hatten wir nichts entgegenzusetzen“, räumte Rüschhoff ein.

Somit stand es in der 41. Minute 24:10. Fortan konnte es für den TV Borghorst nur noch darum gehen, das Ergebnis einigermaßen in Grenzen zu halten. So probierte es der TVB zwischenzeitlich mit einer offensiven Deckung. Aber selbst durch dieses taktische Mittel ließ sich der TV Vreden nicht aus dem Konzept bringen; auch deshalb nicht, weil die Vredener jetzt ihre individuelle Klasse in die Waagschale warfen. So blieb am Ende die Erkenntnis, dass der TVB die zum Klassenerhalt benötigten Punkte anderweitig holen muss. Am kommenden Samstag empfangen die Borghorster den BSV Roxel. Da sollte es eher möglich sein, das eigene Punktekonto aufzubessern.

Für den TV Borghorst trafen: Schulte (1), Frie (3), Bordewick (1), Rathmann (3), Lütke Lanfer (2), Topp (2), Falk (2/1), Hummels (2/1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5176907?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker