Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Ein rabenschwarzer Freitag für Matellia Metelen

Metelen -

0:6 gegen Germania Horstmar: Das wird Andre Rodine mächtig gefreut haben, während Metelens Trainer Bertino Nacar wohl eher richtig gelitten hat.

Sonntag, 15.10.2017, 15:27 Uhr
Bedient: Matellias Keeper Andreas Stadler musste bei seinem Kreisliga-Debüt sechs Mal hinter sich greifen.
Bedient: Matellias Keeper Andreas Stadler musste bei seinem Kreisliga-Debüt sechs Mal hinter sich greifen. Foto: M. Stascheit

Es war ein Abend zum Vergessen für die Metelener Matellia – und das bezeichnenderweise am Freitag, den 13. Im Flutlichtspiel gegen Spitzenreiter Germania Horstmar musste das Team aus der Vechtegemeinde eine 0:6 (0:3)-Klatsche einstecken.

Die Partie war rund 100 Sekunden alt, da nahm das Unheil durch ein Eigentor von Innenverteidiger Maximilian Doedt bereits seinen Lauf. „Es ist natürlich eine coole Geschichte, gegen eine eher tief stehende Mannschaft in der zweiten Minute in Führung zu gehen“, analysierte Germania-Trainer André Rodine.

Nach dem frühen Rückschlag wirkten die Metelener nervös und taten sich gegen die gut verteidigenden und schnell umschaltenden Gäste schwer. Folgerichtig erhöhte die Germania bereits vor dem Pausenpfiff durch Lars Berkenbrock (37.) und einen Kopfballtreffer von Patrick Jung (45.+1.) auf 0:3.

Auch in der zweiten Hälfte war die Matellia mit dem permanenten Offensivdrang der Gäste gut beschäftigt und stellte ihre eigenen Angriffsbemühungen vollkommen ein. Zunächst sorgte Sven Sunke mit einem Distanzschuss der Marke „Traumtor“ für den vierten Treffer (53.). Anschließend durften sich auch Sebastian Wehrmann (52.) und Jannik Oldach (76.) in die Torschützenliste eintragen.

Bertino Nacar hielt dennoch die schützende Hand über seine Mannschaft: „Das nehme ich voll auf meine Kappe. In so einer Phase bin ich gefragt, die Unsicherheit wieder rauszubekommen“, erklärte der Spielertrainer.

FC Matellia Metelen: Stadler – N. van De Velde – Feldhues, Doedt (63. Schürmann), Hüweler – van Goer (83. Möllers), Krabbe (46. Kippelt) – Prantler, Nacar, L. van De Velde – Weßeling. – TuS Germania Horstmar: Schenkwald – Jung, Oepping, Höing, A. Berkenbrock – Sunke (68. Oldach), Wehrmann (76. Carvalho), Hellenkamp, Exner (76. Kosakowski) – Smith, L. Berkenbrock. – Tore: 0:1 Doedt (2., Eigentor), 0:2 Berkenbrock (37.), 0:3 Jung (45.+1.), 0:4 Sunke (52.), 0:5 Wehrmann (62.), 0:6 Oldach (76.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5223746?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker