Mo., 16.04.2018

A1 des TuS Altenberge schlägt Greven 09 mit 4:0 Und dann ist Nottuln dran

Volkan Haziri (l.) war einer von vier Torschützen der TuS-Junioren. Er erzielte das 4:0 in der 85. Minute.

Volkan Haziri (l.) war einer von vier Torschützen der TuS-Junioren. Er erzielte das 4:0 in der 85. Minute. Foto: Thomas Strack

Altenberge - 

Vor dem Rückspiel bei GW Nottuln am kommenden Sonntag gewann die A1 des TuS Altenberge gegen Greven mit 4:0.

Von Günter Saborowski

Die A-Junioren des TuS Altenberge bleiben Spitzenreiter GW Nottuln auf den Fersen. Am Sonntag gewann die Mannschaft von Trainer Dennis Brunsmann gegen den Tabellenvorletzten Greven 09 mit 4:0, hat aber immer noch acht Punkte Rückstand auf den Ligaprimus. Nächste Woche steigt das Rückspiel gegen Nottuln. Dann wollen Olden und Co. die 0:5-Niederlage aus dem Hinspiel gerade rücken.

„Wir wollten ein frühes Tor erzielen, damit Greven gar nicht erst ins Spiel kommen konnte“, legte der Coach den Plan offen. Was auch geklappt hat, denn Nabil El-Haji markierte nach Vorarbeit von Asdren Haliti mit einem Schlenzer das 1:0. „Diesmal haben wir aber auch guten und offensiven Fußball gespielt“, freute sich der Trainer über die Leistung seines Teams, das nach zwei Niederlagen wieder in der Spur zu sein scheint.

Max Adler erzielte kurz vor der Pause im Nachschuss das 2:0 (40.), dem Haliti nach dem Wechsel, als die Grevener Mannschaft zu weit aufgerückt war, das 3:0 folgen ließ. Joshua Olden hatte den Pass gespielt, Haliti vollendete. Damit war die Partie quasi gelaufen, denn die Gäste hatten kaum mehr zwingende Torchancen. „Wir haben Greven keine Pause gelassen“, stellte die TuS-A1 ihr Bemühen auch nach der klaren Führung nicht ein.

Mit Erfolg, denn Volkan Haziri ließ es in der 85. Minute noch einmal krachen. Mit einem Freistoß aus 22 Metern, der jedem Naldo zur Ehre gereicht hätte, markierte Haziri das 4:0.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5665641?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F