Di., 22.05.2018

Fußball: Frauen-Bezirksliga 6 Müde Galaxy-Damen sehnen sich nach der Sommerpause

Andreas Nicolaus ist froh, wenn die Saison beendet ist.

Andreas Nicolaus ist froh, wenn die Saison beendet ist. Foto: Strack

Burgsteinfurt - 

Der FC Galaxy Steinfurt war wieder einmal nicht in der Lage, seinem Gegner Paroli zu bieten. Folglich überraschte die 0:4-Heimniederlage gegen den TuS Recke auch nicht. Andreas Nicolaus und die Seinen sehnen die Sommerpause herbei. Dass Nicolaus beim Absteiger über die Saison hinaus weitermacht, ist fraglich.

Von Marc Brenzel

„Wir sind heute nicht einmal in die Nähe eines Punktgewinns gekommen“, beklagte Andreas Nicolaus, Trainer der Bezirksliga-Fußballerinnen des FC Galaxy, einen erneut schwachen Auftritt seiner Truppe. Diesmal gab es eine 0:4 (0:3)-Heimniederlage gegen den TuS Recke.

„Es ist eigentlich immer das Gleiche. Wir haben nicht genug Kondition, folglich gewinnen wir auch keine Zweikämpfe“, machte Nicolaus die Wurzel allen Übels aus. Besser aufgestellt waren in dieser Hinsicht die Gäste. Vor der Pause trafen Marlene Gerhardt (13.), Dorothe Wallmeier (16.) und Leonie Beckmann (34.). Nach der Pause ließ Beckmann noch ihr zweites Tor zum 4:0-Endstand folgen (75.).

„Es wird Zeit, dass die Saison zu Ende geht und wir in der Sommerpause mal an was anderes denken als an Fußball“, findet Nicolaus, der seine Trainertätigkeit eigentlich beenden möchte. „Wir suchen einen Nachfolger. Ich würde nur als Notnagel weitermachen.“



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5759143?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F