So., 29.07.2018

TuS Altenberge unterliegt in Emsdetten Ausgleichschancen in der Schlussphase

Florian Schocke (r., hier im Zweikampf gegen Niklas Melzer) erzielte gegen Borussia Emsdetten in der 76. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2-Endstand.

Florian Schocke (r., hier im Zweikampf gegen Niklas Melzer) erzielte gegen Borussia Emsdetten in der 76. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2-Endstand. Foto: Thomas Strack

Altenberge - 

Auch im dritten Vorbereitungsspiel gelang dem TuS Altenberge kein Sieg. Beim Neu-Westfalenligisten Borussia Emsdetten unterlagen die Nullneuner mit 1:2.

Von Günter Saborowski

Eigentore scheinen momentan hoch im Kurs zu stehen – auch beim TuS Altenberge. Erst Dominik Wartenberg gegen Vorwärts Wettringen, jetzt Patrick Teriete gegen Borussia Emsdetten. 1:2 (0:2) ging am Samstag der Test der Altenberger beim Neu-Westfalenligisten Borussia am Teekotten aus. Womit die Nullneuner bis dato keines ihrer Vorbereitungsspiel gewinnen konnten.

Nach gutem Start in der ersten Viertelstunde der Begegnung erzielte Innenverteidiger Teriete nach einer Flanke von der rechten Seite die Führung für die Mannschaft von Roland Westers, der sich über „70 starke Minuten“ seines Teams freuen durfte. Eigentlich wollte Teriete den Ball klären, doch die Kugel wurde vom langen Abwehrspieler abgefälscht und landete unhaltbar für Altenberges Keeper Marc Wenning-Künne im eigenen Gehäuse. Zuvor hatte Jannick Hagedorn ebenfalls ein Tor markierte (5. Minute), das jedoch wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. Danach fand die Offensive des TuS nicht mehr statt. Borussia übernahm die Regie, und Marco Pereira schoss das 2:0, nachdem Jan Kortevoß im ersten Versuch an Wenning-Künne gescheitert war.

Nach der Pause und einigen wechsel auf beiden SEiten tat sich vor den Toren nicht mehr viel. Florian Schocke gelang noch der Anschlusstreffer, Marcel Exner und Florian Kerelaj hatten sogar den Ausgleich auf dem Stiefel.

TuS: Wenning-Künne, Lütke Lengerich, Teriete, Kemper (46. Wiechert), Risau (46. Wartenberg), Gerstung, Hagedorn, Roters (46. Kerelaj), Rockoff (68. Exner), C. Hölker, Sandmann.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5940059?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F