So., 29.07.2018

Kurzfristig vereinbarter Test 1. FC Nordwalde 2:2 beim SC Greven 09

Julian Godt (weißes Trikot) brachte den 1. FC Nordwalde zwischenzeitlich mit 2:1 beim SC Greven 09 in Führung.

Julian Godt (weißes Trikot) brachte den 1. FC Nordwalde zwischenzeitlich mit 2:1 beim SC Greven 09 in Führung. Foto: Thomas Strack

Nordwalde - 

Der 1. FC Nordwalde befindet sich in der Saisonvorbereitung auf einem guten Weg. Dieser Eindrück erhärtete sich in einem kurzfristig vereinbarten Testspiel beim SC Greven 09.

Von Heiner Gerull

In einem kurzfristig vereinbarten Test erreichte der heimische A-Ligist 1. FC Nordwalde ein respektables 2:2 (1:1)-Unentschieden beim ambitionierten Bezirksligisten SC Greven 09. Wichtiger als das Ergebnis war für FCN-Trainer Bernd Hahn, „dass die Leistung stimmte und dass eine Steigerung zu erkennen war.“

Die Nordwalder gerieten nach einen Fehlpass im Mittelfeld durch einen Treffer des Greveners Jens Krummschmidt in Rückstand. Das 0:1 brachte den FCN jedoch nicht aus dem Konzept. Die Mannschaft spielte taktisch diszipliniert, bemühte sich im Angriff, Nadelstiche zu setzen und belohnte sich in der 31. Minute, als Daniel Lepping den Ball zu Kristian Schemmann durchsteckte, der das 1:1 markierte.

Auch im zweiten Durchgang begegnete der A-Ligist dem klassenhöheren Gegner auf Augenhöhe. Klasse war die Entstehung des Treffers zur 2:1-Führung in der 55. Minute. Nach Ballgewinn am eigenen Strafraum überbrückten die Nordwalder mit schnörkellosem Umschaltspiel blitzschnell das Mittelfeld. Julian Godt krönte den mustergültigen Angriff mit dem 2:1. In der 83. Minute kamen die Grevener nach einem Freistoß zwar noch zum leistungsgerechten 2:2 durch Johannes Mennemeyer. Der Treffer schmälerte die Leistung des FCN aber nicht. „Wir sind auf einem guten Weg. Für diesen Zeitpunkt der Vorbereitung sind wir im Limit“, befand Hahn.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5940636?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F