Mo., 30.07.2018

A-Ligist klarer Außenseiter gegen Westfalenligist FC Nordwalde will vom SuS lernen

Nordwaldes Steffen Braun (li.), hier gegen den Ochtruper André Dinkhoff, kehrt in den FCN-Kader zurück.

Nordwaldes Steffen Braun (li.), hier gegen den Ochtruper André Dinkhoff, kehrt in den FCN-Kader zurück. Foto: Thomas Strack

Nordwalde - 

Sich mit übermachtigen Gegnern zu messen und an dieser Aufgabe zu wachsen – das ist die Chance, die sich dem 1. FC Nordwalde im Pokalspiel gegen SuS Neuenkirchen bietet. Da spielt es keine Rolle, dass die Rollen in diesem ungleichen Duell zwischen dem A-Ligisten und Westfalenligisten klar verteilt sind.

Von Heiner Gerull

Wenn der 1. FC Nordwalde am Dienstagabend SuS Neuenkirchen zum Pokalspiel der ersten Runde auf Kreisebene empfängt, dann geht es für den Gastgeber darum, Erfahrungen und weitere Spielpraxis zusammeln. Spekulationen auf eine Überraschung verbieten sich allein deshalb, weil den A-Ligisten FCN drei Spielklassen vom Westfalenligisten SuS trennen. Der Anstoß erfolgt um 18.15 Uhr im Nordwalder Sparkassen-Stadion.

„Es ist schön für meine Mannschaft, dass sie einmal gegen solch einen Gegner spielen kann“, sagt FCN-Trainer Bernd Hahn. In erster Linie erhofft er sich einen Lerneffekt von diesem Duell zweier ungleicher Gegner. Wobei der Nordwalder Coach schon zufrieden wäre, wenn seine Akteure jene Tugenden offenbarten, die Sinn und Zweck „eines jeden Testspiels ausmachen“, wie er sagt. Das sind vor allem Lauf- und Einsatzbereitschaft, Herz und Leidenschaft.

Hahn hat keinerlei Zweifel, dass ihn seine Spieler in dieser Hinsicht nicht enttäuschen werden. „Im Grunde ist es ja ein Spiel, in dem wir nichts zu verlieren haben, in dem wir aber positiv überraschen können.“ Wohl wahr.

Als Gradmesser dienen dabei durchaus die Leistungen, die die Nordwalder am Sonntag im Testspiel bei Bezirksligist SC Greven 09 boten. Denn das 2:2-Remis war keinesfalls das Produkt eines glücklichen Umstandes, sondern vielmehr das Ergebnis einer engagierten und mutigen Leistung. So will der FCN auch dem SuS begegnen. Dem Gast aus Neuenkirchen dürfte das Pokalspiel allein deshalb gelegen kommen, weil es ihm die Möglichkeit bietet, den wenig befriedigenden Eindruck auszulöschen, den die Mannschaft am Sonntag bei der 0:5 (0:3)-Niederlage gegen den niedersächsischen Oberligisten SC Spelle-Venhaus hinterlassen hatte.

Gegenüber dem Grevener Spiel gibt es Veränderungen im Nordwalder Kader. So bietet sich Angreifer Steffen Braun nach absolviertem Urlaub als Alternative an. Dafür fehlen aber Daniel Lepping (beruflich verhindert) und Jonas Wilpsbäumer (Urlaub).



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5942507?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F