So., 19.08.2018

Fußball: Kreisliga A Steinfurt Borghorster Preußen müssen gegen Eintracht Rodde Krallen zeigen

Tom Rausch (M.) geht mit gutem Beispiel voran.

Tom Rausch (M.) geht mit gutem Beispiel voran. Foto: Thomas Strack

Borghorst - 

Es wird Überraschungen in der Startformation geben. Die kündigt Preußen Borghorsts Trainer Dirk Altkrüger vor dem Heimspiel gegen Eintracht Rodde an. Gegen den kampfstarken Neuling kann der Coach nur Leute gebrauchen, die fit sind und kämpfen können.

Von Marc Brenzel

Dirk Altkrüger hat ein Problem: „Von den 25 Leuten, die zum Kader gehören, sind 14 überspielt, weil sie in den vergangenen zwei Wochen im Dauereinsatz waren. Acht Akteure sind erst bei 60 Prozent, und der Rest sind Torhüter.“ Keine optimalen Ausgangsbedingungen also, um das Heimspiel gegen Aufsteiger Eintracht Rodde positiv zu gestalten.

Altkrüger kündigt an, für personelle Überraschungen zu sorgen. Nicht davon betroffen ist Tom Rausch, der von seinem Coach eine tolle Einstellung und Führungsqualitäten bescheinigt bekommt. Angetan zeigt sich Altkrüger auch von Gregorij Krumme. Der frisch aus der eigenen A-Jugend gekommene Mann aus dem zentralen, defensiven Mittelfeld besticht unter anderem durch seinen großen Willen.

„Rodde kommt mit viel Euphorie. Das ist eine zweikampfstarke Truppe. Wenn du da zurückziehst, hast du fast schon verloren“, fordert Altkrüger vollen Einsatz von seinen Jungs.

 



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5966609?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F