So., 26.08.2018

SV Wilmsberg spielt in Laggenbeck 2:2 Später Ausgleich ärgert den Trainer

Niklas Thoms erzielte per Kopf das 2:1 für die Piggen.

Niklas Thoms erzielte per Kopf das 2:1 für die Piggen. Foto: gs

Borghorst - 

Eine ganz schwache erste Halbzeit und eine deutlich bessere zweite: So lautete das Urteil von Wilmsbergs Trainer Christof Brüggemann, der aber trotzdem beim 2:2 wieder nur einen Punkt holte.

Von Günter Saborowski

„Mit einem Punkt kommt man nicht von der Stelle“, hatte Christof Brüggemann am Freitag noch geklagt. „Und wenn man in der 91. Minute den Ausgleich bekommt, kann man mit dem Spiel auch nicht zufrieden sein“, kommentierte der Trainer des SV Wilmsberg nun das 2:2 (0:1) seiner Mannschaft beim Aufsteiger Cheruskia Laggenbeck.

Unterm Strich konnte sich Brüggemann allerdings aufgrund der schwachen ersten Halbzeit seiner Mannschaft und der stärkeren zweiten mit der Punkteteilung anfreunden: „So, wie wir in der ersten Halbzeit aufgetreten sind, hatten wir nicht einmal einen Punkt verdient.“

Laggenbeck ging in der 6. Minute durch einen Foulelfmeter von Marco Lutterbeck in Führung. Marius Wies hatte eingefädelt, und der Schiri zögerte nicht lange. Eine Viertelstunde später rettete Nils Schemann für den bereits geschlagenen Lukas Schröder auf der Linie. Wilmsberg konnte froh sein, dass es nicht mit einem 0:2 in die Pause gehen musste.

Nach dem Wechsel und der Hereinnahme von Niclas Ochse wurde das Wilmsberger Spiel besser. „Wir waren deutlich präsenter“, freute sich Brüggemann nun über den Ausgleich von Diogo Maia Rego nach Zuspiel von Alex Wehrmann (53.). Zuvor hatte Alex Hesener schon eine Großchance, in der 60. vergab Nils Schemann. Erst als Niklas Thoms per Kopf nach Hereingabe von Wies zum 2:1 traf, hellte sich die Miene des Trainers auf. Allerdings nur bis zur 90. Minute, denn als der lange Daniel Hintze nach einer Ecke hochstieg, rappelte es im Wilmsberger Kasten, den Schröder zuvor noch bei einer weiteren Großchance der Gastgeber sauber gehalten hatte (85.).

SVW: Schröder - Schemann, Wies, Markfort, Hermeling - Colalongo (46. Ochse), N. Thoms - Maia Rego (0. M. Thoms), Bredeck, Wehrmann (82. Eisfeldt) - Hesener.

Tore: 1:0 Lutterbeck (FE, 6.), 1:1 Maia Rego (53.), 1:2 Niklas Thoms (67.), 2:2 Hintze (90+1).



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6002600?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F