So., 26.08.2018

FCN verliert in Hauenhorst 1:3 Nordwalde bezahlt Naivität mit Punkten

Nordwaldes Daniel Lepping traf gegen Germania Hauenhorst in beide Tore. 

Nordwaldes Daniel Lepping traf gegen Germania Hauenhorst in beide Tore.  Foto: Jan Gudorf

Nordwalde - 

Der FC Nordwalde hat bei Germania Hauenhorst mit einen 1:3-Niederlage für seine Naivität bluten müssen.

Von Alex Piccin

Dass ein Platzverweis eher dem Team schadet, das fortan in Überzahl spielt, musste jetzt der 1. FC Nordwalde erfahren. Ein Spiel, das laut Trainer Bernd Hahn keinen Sieger verdient hatte, gab seine Elf bei Germania Hauenhorst noch mit 1:3 (1:1) verloren. Zu naiv und leichtsinnig habe man sich in den letzten Spielminuten angestellt.

In der 81. Minute musste Alan Krzesinski per Ampelkarte vom Feld. Das vermeintlich sichere Gefühl und die mögliche Dominanz sind für die Gäste nach hinten losgegangen. Jens Bäumer traf nach einem weiten Ball per Sonntagsschuss zum 2:1 (85.), und in der Nachspielzeit Yannik Willers zur Entscheidung. „Normalerweise geht man mit einem 1:1 vom Platz. Der eine Mann mehr hat uns zum Nachteil gereicht. Wir müssen uns cleverer anstellen“, urteilte Hahn.

In der 85 Minuten lang ausgeglichenen Partie hatte Daniel Lepping seinen Fauxpas beim Eigentor (5.) schnell wieder durch den Ausgleich wettgemacht (16.). Steffen Braun (36./Latte) und Nicolas Mocciaro (43.) ließen die besten Chancen ungenutzt.

FCN: Woestmann – Wilpsbäumer, Grimme, Markfort, Schemmann – Bingold, Godt – Mocciaro (64. Heinze), Lepping, Dömer – Braun (79. Sommer). Tore: 1:0 Lepping (5./ET), 1:1 Lepping (16.), 2:1 Bäumer (85.), 3:1 Willers (90.+1). Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte gegen Hauenhorsts Krzesinski (81.).



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6002778?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F