Mi., 29.08.2018

Tennis: Offene Mixedmeisterschaft Vorjahressieger nehmen Pokal mit

Pia und Bruno Valkyser

Pia und Bruno Valkyser Foto: TuS

Altenberge - 

Bei den offenen Tennis-Mixed-Meisterschaften des TuS Altenberge brachten die Sieger des Vorjahres den Pokal mit – und nahmen ihn nach dem Turnier gleich wieder mit nach Hause.

Die offene Mixed-Meisterschaft gehört beim TuS Altenberge zu den Höhepunkten der Tennissaison. Die Mischung aus familiärer Atmosphäre und Tennis ist eine ganz besondere. Traditionell nehmen viele befreundete Paarungen aus anderen Vereinen am Turnier teil, und traditionell erweisen sich die Altenberger immer Jahr als gute Gastgeber – und überlassen den Gästen den Sieg.

Die Gewinner hatten den Wanderpokal sogar selber mitgebracht. Die Vorjahressieger Pia und Bruno Valkyser aus Mönchengladbach, Tochter und Vater, erwiesen sich erneut als stärkstes gemischtes Doppel. Im Finale besiegten sie Sina Heckmann und Niklas Plischewsky aus Altenberge.

Spektakulär waren die Halbfinals. Im ersten mussten Pia und Bruno Valkyser gegen starke Konkurrenz aus der eigenen Familie antreten: Sohn Ole, mit 16 Jahren auf dem Weg in die Deutsche Rangliste, und Mutter Elke leisteten lange Widerstand.

Im zweiten Halbfinale setzten sich Heckmann/Plischewsky hauchdünn im Tie-Break eines langen Satzes gegen Nathalie Peracha (Altenberge, spielt für THC Münster) und Michael Beckmann (THC Münster) durch.

Die B-Runde gewannen Christine Hersping und Simon Hammer (TuS) gegen Melanie Waterkamp und Herbert Rauch (Nordwalde).

Insgesamt 19 Teams hatten gemeldet. In fünf Gruppen wurden die Teilnehmer der Viertelfinalspiele in einem Gewinnsatz ermittelt.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6007314?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F