Fr., 07.09.2018

Steinfurt Sommerfest TC Metelen - Finale mit neuem Flutlicht

Die Sieger nach dem Endspiel unter Flutlicht (von li.): Henning Bückers/ Udo Kemper (2. Platz) und Bertold Sievert/Niklas Rieps (1.). 

Die Sieger nach dem Endspiel unter Flutlicht (von li.): Henning Bückers/ Udo Kemper (2. Platz) und Bertold Sievert/Niklas Rieps (1.). 

Metelen - 

Überaus erfolgreich verlief das Sommerfest des TC Metelen. Nicht nur in sportlicher Hinsicht hatte es viel zu bieten. Für besonderes Flair sorgte die neue Flutlichtanlage auf der Tennisanlage.

Mit über 30 Anmeldungen von aktiven Spielerinnen und Spielern hatten die Verantwortlichen nicht gerechnet. Kurzfristig wurde improvisiert, die Damen und Herren spielten unter sich eine Doppelmeisterschaft aus. Hierbei wur-den die Partner nach Spiel-stärke zugelost, sodass ziemlich gleichstarke Spiel-paarungen entstanden. Nach harten Vorrunden schälten sich dann die drei spielstärksten Paarungen heraus, die dann um die 1. Olätze kämpften. Dabei belegten Bianca Ingeleuf /Malies Weiß den 3. Platz, Nicole Bückers/Gabi See-mann den 2. Platz und Ma-rina Oude-Lansink/Irene Zachej den 1. Platz. Nach-dem die Vorrrunden-Spiele beendet waren, füllte sich die Terrasse der Tennisanlage immer mehr mit interessierten Zuschauern, die sich bei Kaffee und Kuchen auf das Endspiel der Herren freuten, dass in diesem Jahr erstmalig in den späten Abendstunden unter der neuen Flutlichtanlage statt-finden sollte. Und sie sollten nicht enttäuscht werden.

Nachdem sich alle Teilneh-mer und Gäste an herrlichen Leckereien vom Grill gestärkt hatten und die-Dämmerung einsetzte, be-traten die Endspielteilnehmer Bertold Sievert/Niklas Rieps und Henning Bückers/Udo Kemper, die vorher Timo Rieps/Florian Klockenkemper auf den dritten Platz verwiesen hat-ten, den lichtüberfluteten Tennisplatz und zeigten ein spielerisch sehr starkes Endspiel. Besonders die Paarung Bertold Sievert und Niklas Rieps, wobei Ni-klas Rieps in diesem Jahr erst das vierte Mal den Schläger geschwungen hat, steigerte sich zusehends und machte dem alten Hasen Udo Kemper mit seinem Partner Henning Bückers das Leben immer schwerer. Bertold Sievert mit seinen präzisen Schlägen mit der Vorhand und Niklas Rieps mit tollen Reflexen am Netz entschieden letztendlich das Spiel mit 6:4 für sich und durften den ausgerufenen PILATEC-Pokal bei der anschließenden Sieger-Ehrung in Empfang nehmen.

„ Mit Zuschauern und Ak-tiven Teilnehmern mußten wir weit über 40 Leute be-köstigen, damit hatten wir gar nicht gerechnet, aber es hat alles gut geklappt,“ so ein zufriedener Mannschaftsführer der Herren 50, die für die Organisation und Bewirtung in diesem Jahr verantwortlich zeichneten, Dietmar Bückers. Das es bei gutem Wetter und einer Flutlichtveranstaltung ein wenig später geworden ist, war natürlich nicht zu vermeiden.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6030064?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F