Fußball: Kreispokal
FSV Ochtrup krasser Außenseiter gegen Borussia Emsdetten

Ochtrup -

Mit dem 1:0-Sieg gegen Germania Horstmar sorgte der FSV Ochtrup im Kreispokal-Achtelfinale für eine Überraschung. Gegen Westfalenligist Borussia Emsdetten wird sich solch ein Coup aber wohl nicht wiederholen lassen.

Freitag, 23.11.2018, 19:24 Uhr
Ochtrups Mohammed Sylla trifft mit dem FSV auf Westfalenligist Borussia Emsdetten.
Ochtrups Mohammed Sylla trifft mit dem FSV auf Westfalenligist Borussia Emsdetten. Foto: Heiner Gerull

Siege gegen den FC Lau-Brechte und Germania Horstmar haben dem FSV Ochtrup den Weg ins Kreispokal-Viertelfinale geebnet. Hier steht der heimische A-Ligist allerdings vor einer Hürde, die kaum zu nehmen sein wird. Denn mit Borussia Emsdetten gastiert am Samstag ein Gegner im Stadion am Schulzentrum, der sich als Westfalenligist und somit drei Spielklassen höher angesiedelter Vertreter kaum aufs Glatteis wird führen lassen. Davon jedenfalls geht Tim Niehues aus: „Wir sollten die Kirche im Dorf lassen. Uns kann es nur darum gehen, die Emsdettener Trefferquote so zu begrenzen, dass es am Ende nicht unangenehm für uns wird.“

Der spielende Co-Trainer von Chefcoach Frank Averesch sagt das nicht nur wegen der unterschiedlichen Liga-Zugehörigkeit. Hinzukommt, dass der FSV gleich mehrere Stammkräfte ersetzen muss. So fehlen neben Niehues auch Julian Engbrink, Chris Liening, Arne Werremeier und Tom Holtmann, sodass der eine oder andere Akteur aus der Ochtruper „Zweiten“ in den A-Liga-Kader nachrückt.

Der Sieger der Begegnung trifft auf SuS Neuenkirchen. Vieles spricht dafür, dass sich im Kreispokal-Halbfinale somit zwei Westfalenligisten gegenüberstehen werden.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6211650?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker