Handball: Bezirksliga Münsterland
38:33 gegen Lengerich: Arminia Ochtrup weiter Sechster

Ochtrup -

Arminia Ochtrup bleibt in der Erfolgsspur. Das Team von Trainer Heinz Ahlers besiegte die HSG Hohne/Lengerich mit 38:33. Der Erfolg hat auch Auswirkungen auf die Tabellenkonstellation.

Sonntag, 25.11.2018, 18:48 Uhr aktualisiert: 26.11.2018, 16:04 Uhr
Johannes Büter findet in dieser Szene die Lücke im Lengericher Deckungsverband.
Johannes Büter findet in dieser Szene die Lücke im Lengericher Deckungsverband. Foto: Angelika Hoof

Jubelnd fielen sich die Handballer von Arminia Ochtrup am Samstagabend nach dem 38:33 (17:18) Sieg über die HSG Hohne/Lengerich in die Arme, konnten sie damit schließlich ihren sechsten Tabellenplatz in der Bezirksliga festigen.

„So deutlich, wie es das Ergebnis allerdings vermuten lässt, war diese Partie leider nicht, da die Gäste über weite Strecken gut mithielten. Insbesondere in der ersten Halbzeit war ich mit der Leistung nicht zufrieden. Obwohl wir personell endlich wieder einmal aus dem Vollen schöpfen konnten, haben wir uns das Leben durch zu viele leichte Gegentreffer selbst schwer gemacht“, erklärte Ochtrups Trainer Heinz Ahlers nach dem Spiel. Dennoch sei er froh über die beiden Zähler, die der Mannschaft wieder einmal etwas Luft verschaffen würden.

Den Torreigen des Abends eröffnete Jan Blömker für die Gäste, dem Alexander Wahlen sowie Tom Noori – nach einem langen Pass von Wahlen - die ersten Treffer für die Hausherren folgen ließen. Vor rund 100 Zuschauern lieferten sich die beiden Mannschaften dann lange Zeit ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Doch viele Fehlpässe und überhastete Würfe sorgten dafür, dass sich keines der beiden Teams absetzen konnte. Wohin die Reise gehen würde, vermochte beim Halbzeitstand von 17:18 noch keiner sagen.

Das sollte sich schon bald ändern. „In der zweiten Halbzeit haben wir das Tempo erhöht“, erläuterte Ahlers seine Taktik, die letzten Endes zum Erfolg führen sollte. Durch schnelle Konter, kraftvolle Würfe, Flugeinlagen und Lupfer gelang es den Töpferstädtern sich ab der 39. Spielminute (23:23) durch Treffer von Christian Woltering (2), Niklas Pohl (3), Max Oelerich (3), Tom Noori (2), Thorben Steenweg (3) und Thomas Feldmann (2) einen vier bis fünf Tore-Vorsprung zu verschaffen, den sie bis zum Spielende (38:33) nicht mehr her gaben.

Für SC Arminia Ochtrup trafen: M. Oelerich (9), Steenweg (6), Feldmann (5), Pohl (4), Chr. Woltering, Noori und Thiemann (je 3), R. Woltering und Wahlen (je 2), Büter (1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6214966?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker