Bezirksliga: SV Burgsteinfurt siegt mit 3:0
Thomas Artmann als Doppeltorschütze

Burgsteinfurt -

Der SV Burgsteinfurt hat sich der Pflichtaufgabe Laggenbeck mit einem 3:0-Erfolg entledigt. Spielerisch war die Partie allerdings nichts für Feinschmecker.

Sonntag, 09.12.2018, 16:57 Uhr
Jens Hauptmeier und Alex Hollermann versuchen nach einer Ecke per Kopf an den Ball zu kommen. Der dritte Gelbe im Bunde, Thomas Artmann (verdeckt) erwischt und erzielt das 1:0.
Jens Hauptmeier und Alex Hollermann versuchen nach einer Ecke per Kopf an den Ball zu kommen. Der dritte Gelbe im Bunde, Thomas Artmann (verdeckt) erwischt und erzielt das 1:0. Foto: Thomas Strack

Der SV Burgsteinfurt hat die Pflichtaufgabe Laggenbeck gelöst. Die Mannschaft von Trainer Christoph Klein-Reesink gewann mit 3:0 (1:0), bleibt somit auf dem zweiten Tabellenplatz und hat am Donnerstag gegen Vorwärts Wettringen die Chance, die Tabellenführung von Wilmsberg zurückzuerobern.

Allerdings haben sich die Stemmerter bei diesem Sieg, der am Ende zwar deutlich war, keineswegs spielerisch mit Ruhm bekleckert. Thomas Artmann erzielte in Durchgang eins nach einer kurz ausgeführten Ecke, die von Sam Anyanwu in die Mitte verlängert wurde, mit dem Fuß die Führung. Mehr war vor der Pause nicht zu bejubeln, denn Laggenbeck stand tief und hatte selbst keine nennenswerten Möglichkeiten.

Das wurde auch – zumindest vonseiten der Gäste – nach der Pause nicht viel besser. Bis auf Felix Stehr, der es ab und zu aus der Distanz versuchte, hatten die Laggenbecker nicht viel zu bieten. Klein-Reesink wies nun Nico Schmerling an, auf den Siebener ein Auge zu haben, sodass auch hier nichts anbrennen sollte.

Auf der Gegenseite ergaben sich durch die mageren Angriffsbemühungen der Gäste Räume, die zunächst Ricardo da Silva nutzte (54.), dann Alex Hollermann (65.) und später auch Lars Kormann (70.). Ein weiterer Treffer für den SVB fiel allerdings erst, als Artmann im Strafraum von Andreas Blom gefoult wurde und Hollermann den Elfer sicher mit einem satten Schuss halbhoch versenkte.

Tor Nummer drei war eine sehenswerte Koproduktion von Schmerling und Artmann. Der eine passte, der andere vollendete sicher zum 3:0.

SVB: Brameier - Bode, Hauptmeier, Radecke, Anyanwu - Feldhues, Schmerling - da Silva (85. Mersch), Artmann (83. Remke), Kormann (88. Fabian) - Hollermann.

Tore: 1:0 Artmann (41.), 2:0 Hollermann (FE, 78.), 3:0 Artmann (81.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6246191?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker