Bogenschießen: Die Landesmeisterschaften in Dortmund
Burgsteinfurter Bogenschützen brechen nach der Paus ein

Burgsteinfurt -

Einen unerfreulichen Wettkampf bestritten die Bogenschützen des TB Burgsteinfurt im Rahmen der Landesmeisterschaft in Dortmund. Führend nach dem ersten Durchgang brachen die Janning-Brüder und Fred Wasserberg in der Herren-Masterklasse nach der Pause ein. Besser machte es A-Schüler.

Mittwoch, 30.01.2019, 16:00 Uhr
Für die TB-Schützen reichte es hinter Bergkamen und Soest II nur zum dritten Platz.
Für die TB-Schützen reichte es hinter Bergkamen und Soest II nur zum dritten Platz. Foto: TBB

Die Bogenschützen des TB Burgsteinfurt traten am Wochenende bei der Hallen-Landesmeisterschaften in Dortmund an. Für die Stemmerter waren es Wettkämpfe mit unerwarteten Wendungen.

Zunächst standen die Schüler und Jugendlichen an der Schießlinie. Josephine Haberland (Schülerinnen A) zeigte mit 223 und 225 Ringen eine konstante Leistung und wurde Sechste. In der gleichen Klasse hätte auch die mehrfache Landesmeisterin Leandra Janning starten sollen, doch eine Erkrankung verhinderte ihr Mitwirken.

Jonas Laukötter (Schüler A) holte sich mit 542 Ringen Bronze im Einzel und Gold mit der Mannschaft. Damit qualifizierte er sich für die Deutsche Meisterschaft im März in Biberach.

Dorthin wären gerne auch Fred Wasserberg sowie Michael und Joachim Janning gereist. In der Masterklasse der Herren zeichnete sich nach dem ersten Durchgang ein Top-Ergebnis ab, doch es kam anders . . .

Mit zusammen 821 Ringen schossen sich die Burgsteinfurter ein Polster für den zweiten Durchgang heraus, da etwa 1590 Ringe für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft reichen sollten. Doch nach der Pause brachen die TB-Schützen ein und leisteten sich sogar einige M‘s, also Pfeile, die das Ziel komplett verfehlten. Folglich fiel das Trio in der Teamwertung vom ersten auf den dritten Platz zurück. Für Gold hätten nur elf Ringe mehr gereicht, für Silber vier. Zwei M‘s weniger, und die Jannings sowie Wasserberg wären wohl bei der DM dabei gewesen.

In der Einzelwertung belegte Joachim Janning Rang sieben, sein Bruder Michael Tang neun und Wasserberg Rang 31.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6357744?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker