Bezirksliga: Wilmsberg gegen Laggenbeck
Tiefer Boden und kompakter Gegner

Borghorst -

Im Hinspiel gegen Laggenbeck war der Trainer mit dem 2:2 und dem daraus resultierenden einen Punkt nicht zufrieden. Jetzt ist der SV Wilmsberg besser im Tritt, daher erwartet Brüggemann aus dem Spiel einen Dreier.

Freitag, 15.02.2019, 16:31 Uhr aktualisiert: 15.02.2019, 16:40 Uhr
Ob sich Diogo Maia Rego (Nr. 20) und Nils Schemann (r.) gegen Laggenbeck auch mal wieder so freuen können?
Ob sich Diogo Maia Rego (Nr. 20) und Nils Schemann (r.) gegen Laggenbeck auch mal wieder so freuen können? Foto: Gunter Saborowski

Im Vergleich zum Saisonstart im Sommer, als der SV Wilmsberg mit drei Unentschieden noch nicht so richtig in Form zu sein schien, können Trainer, Mannschaft und Fans der Piggen über den Beginn der Rückrunde bislang kaum meckern. Wenn jetzt auch das Rückspiel gegen Cheruskia Laggenbeck am Sonntag mit einem Sieg endet, hat die Mannschaft von Trainer Christof Brüggemann diese Punktverluste gegen Riesenbeck, Greven und eben Laggenbeck schon mal egalisiert.

„Aber“, sagt der Coach ganz deutlich, „Laggenbeck ist ein unbequemer Gegner. Das haben wir schon beim 2:2 gemerkt. Sie stehen hinten sehr kompakt, und ihre Angriffe kommen überfallartig.“ In vorderster Front wartet Daniel Hintze, „ein richtiges Tier“, wie Brüggemann sagt, auf Futter und kann sich oft gut durchsetzen. Beim 2:2 im August hat er per Kopf in der 90. Minute den Ausgleich erzielt. Torschütze Nummer zwei war Marco Lutterbeck, vor dem der Wilmsberger Trainer ebenfalls warnt.

„Am Donnerstag haben wir zum ersten Mal wieder auf Naturrasen trainiert. Das wird auch eine Umstellung. Der Boden ist tief, aber ich habe die Hoffnung, dass wir spielen können“, vertraut Brüggemann auf die Kraft der Sonne.

Personell ist es aktuell nicht unbedingt zum Besten bestellt in Wilmsberg, da mit Raffael Dobbe und Niclas Ochse zwei wichtige Spieler ausfallen. Zudem fehlt Ricardo Bredeck wegen einer Blinddarm-OP, darüber hinaus sind einige Spieler angeschlagen.

 

Sie stehen hinten sehr kompakt, und ihre Angriffe kommen überfallartig.

Christof Brüggemann
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6393467?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker