Handball: Frauen-Landesliga
Die Favoritenfrage stellt sich beim TB Burgsteinfurt nicht

Burgsteinfurt -

Die Handballerinnen des TB Burgsteinfurt erwarten am Sonntag die Reserve des SC Everswinkel, die aktuell auf dem dritten Tabellenplatz steht und noch ein wenig Hoffnung auf den Aufstieg hat.

Donnerstag, 07.03.2019, 15:32 Uhr aktualisiert: 08.03.2019, 10:15 Uhr
Marie Runge (l.) und Julia Niehues müssen am Sonntag ohne ihre Teamkollegin Lea Peters auskommen.
Marie Runge (l.) und Julia Nienborg müssen am Sonntag ohne ihre Teamkollegin Lea Peters auskommen. Foto: Matthias Lehmkuhl

Nach der Karnevalspause und dem Erfolg im Kreispokal gegen Wettringen müssen sich die Handballerinnen des TB Burgsteinfurt am Sonntag wieder dem Ligaalltag widmen. Die Reserve des SC Everswinkel kommt zum Punktspiel nach Stemmert und würde gern – wie im Hinspiel – einen doppelten Punktgewinn feiern. Doch nach vier Siegen in Folge, sollte die Mannschaft von Trainer Ansgar Cordes mit gutem Selbstvertrauen ausgestattet sein, um dem Tabellendritten (24:8 Punkte) das Leben so schwer wie möglich zu machen.

„Das schon“, deutet der Coach an, dass die Brust mit Stolz gefüllt ist. Dennoch sei Everswinkel der klare Favorit – und das nicht nur, weil mit Lea Peters eine wichtige Stütze der Mannschaft fehlt. „Das war unsere deutlichste Niederlage, die wir in Everswinkel kassiert haben“, erinnert sich Cordes an das 22:34. „Und das war auch der stärkste Gegner, gegen den wir verloren haben“, ergänzt er. Mal ganz davon abgesehen, dass der SCE II mit 488 Treffern den stärksten Angriff der Liga aufweist und mit Annika Thiemann auch die beste Torschützin. Vier Niederlagen stehen auf dem Konto der Gäste (zwei Mal Sassenberg, Borgholzhausen und Versmold), doch wenn tatsächlich zwei Mannschaften aus der Landesliga aufsteigen sollten, dann hat Everswinkel durchaus Chancen, dazu zu gehören. Punktgleich mit Versmold (24:8) muss das Team von Trainer Christian Hauser allerdings in Stemmert gewinnen.

„Wir werden alles dafür tun“, kann Cordes nur mutmaßen und hoffen, „dass wir einen guten Tag haben und Everswinkel einen schlechten.“ Auf jeden Fall könnte das Punktekonto der TB-Damen bei einem doppelten Punktgewinn ausgeglichen werden.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6455437?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker