Marathon: Borghorster feiert besonderen Geburtstag
Marathoni Rainer Wachsmann setzt auf kleine Brötchen statt leckerer Pizza

Borghorst -

Rainer Wachsmann ist in der Laufszene vielen ein Begriff. Der 53-Jährige startet für Marathon Steinfurt sowie die Laufsportfreunde Münster und hat schon etliche spektakuläre Rennen gelaufen. Sein jüngster Wettkampf war für ihn ein ganz besonderer.

Dienstag, 19.03.2019, 15:52 Uhr
Rainer Wachsmann (Marathon Steinfurt) lief am Sonntag in seine 30. Saison. Für den Borghorster war es der 395. Wettkampf auf der 42,195-Kilometer-Strecke.
Rainer Wachsmann (Marathon Steinfurt) lief am Sonntag in seine 30. Saison. Für den Borghorster war es der 395. Wettkampf auf der 42,195-Kilometer-Strecke. Foto: Marathon Steinfurt

ainer Wachsmann ist ein echter Lauf-Enthusiast. Am Sonntag stand für den Borghorster ein ganz besonderes Rennen auf dem Programm – der Königsforst-Marathon bei Köln. Was die Veranstaltung für ihn so einmalig machte, wollte WN-Redakteur Marc Brenzel von dem 53-jährigen Ausdauersportler wissen.

Herr Wachsmann, Sie sind schon fast überall auf der Welt gelaufen. Was war denn gerade an dem Königsforst Marathon so speziell? Das hört sich – ehrlich gesagt – erstmal nicht sonderlich spannend an.

Rainer Wachsmann: Für mich war das eine ganz spezielle Geschichte, denn mit diesem Rennen bin ich in meine 30. Saison als Marathonläufer gegangen. Am 17. März 1990 habe ich Premiere gefeiert.

Wo war das?

Wachsmann: In Burgsteinfurt, der sogenannte „Deutsch-deutsche Marathon“. Das war hier der erste nach der Grenzöffnung, an dem viele Läufer aus den neuen Bundesländern teilgenommen haben. Zwei Starter aus Leipzig haben an dem Wochenende bei mit gewohnt – mit einem stehe ich immer noch in Kontakt.

Also haben Sie am Sonntag Ihren 30. Geburtstag als Marathoni gefeiert. Haben Sie sich mit einer guten Zeit selbst beschenken können?

Wachsmann: Ach, wissen Sie. Das Laufen stand in der jüngsten Zeit bei mir nicht so im Vordergrund. Nach meinem letzten Marathon in der moldauischen Hauptstadt Chisinau hatte ich mich an der rechten Achillessehne verletzt und musste fünfeinhalb Monate pausieren. Ich backe daher momentan kleine Brötchen. Aber ich bin froh, überhaupt wieder welche backen zu können. Um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen: 4:51 Stunden.

Wie haben Sie sich denn vorbereiten können, wenn die Achillessehne nicht mitmacht?

Wachsmann: Das mag sich vielleicht komisch anhören: mit Tischtennis.

Tischtennis?

Wachsmann: Ja, genau. Ehrlich gesagt, hatte ich kein Konzept, wie ich mich während der fünfeinhalb Monate sportlich betätigen sollte. Laufen ging nicht, Radfahren und Schwimmen wollte ich nicht. Und beim Tischtennis war es eine nette Gemeinschaft. Die soziale Komponente beim Sport ist mir immer enorm wichtig gewesen.

Aber jetzt ist wieder ausschließlich Laufen angesagt?

Wachsmann: Es gibt für mich nichts Schöneres. Der Laufsport hat mir viel gegeben, auch gesundheitlich.

Wie sehen Ihre sportlichen Ziele in dieser Saison aus?

Wachsmann: Anfang April möchte ich anlässlich meines 54. Geburtstages den Marathon in Rimini laufen. Im November mit meiner Frau den New-York-Marathon und vielleicht im Juni den Stelvio-Marathon in Südtirol, das ist ein anspruchsvoller Berglauf.

Wie viele Einheiten stehen in der Woche für Sie auf dem Trainingsplan?

Wachsmann: Vier bis fünf. Zuletzt waren es aufgrund der Verletzung natürlich weniger.

Stichwort Ernährung. Bis vor zwei Jahren haben Sie in Münster einen Pizza-Service besessen. Fast-Food und Ausdauersport – passt das überhaupt zusammen?

Wachsmann: Für mich schon. Der Job war stressig, und das Laufen war ein super Ausgleich.

Wenn Sie nach den Läufen richtig Kohldampf hatten, was war Ihre Lieblingspizza?

Wachsmann: Die Frage hat sich nie gestellt, da ich eine Laktoseintoleranz habe und daher nichts mit Käse essen darf. Aber wir hatten schon wirklich tolle Pizzen. Auch ausgefallene Variationen mit Walnüssen oder Rote Beete.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6482676?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker