Fußball: Landesliga
TuS beeindruckt beim 4:1

Altenberge -

Der TuS Altenberge überraschte und fuhr trotz erheblichen Personalmangels einen 4:1-Sieg beim SV Dorsten-Hardt ein. Trainer Florian Reckels war hochzufrieden.

Sonntag, 07.04.2019, 20:24 Uhr aktualisiert: 07.04.2019, 20:30 Uhr
Altenberges  Julian Schmidt (li.) traf zum 4:1 für den TuS.
Altenberges  Julian Schmidt (li.) traf zum 4:1 für den TuS. Foto: Thomas Strack

Nach dem 4:1 (2:1)-Sieg des TuS Altenberge beim SV Dorsten-Hardt strahlte TuS-Trainer Florian Reckels über beide Backen. „In dieser angespannten Personalsituation solch eine Leistung abrufen, verdient Respekt. Das war eine ganz starke Willensleistung unserer Mannschaft“, zollte Reckels seinem Team ein pauschales Lob.

Es passte zur Dramaturgie eines perfekten Tages, dass ausgerechnet Julian Schmidt in der Nachspielzeit den Treffer zum 4:1-Endstand anbrachte. Schmidt hatte zu Altenberger Bezirksliga-Zeiten einigen Anteil am Aufstieg. Doch in der Landesliga kam er bis gestern nicht zum Einsatz, weil eine hartnäckige Schambeinverletzung den Spieler zu einer fast zweijährigen Pause zwang. Schmidt arbeitete im Training geduldig und zielorientiert an seinem Comeback. Gestern wurde er in der 79. Minute für Patrick Rockoff eingewechselt und traf prompt zum 4:1.

Der TuS kam gut ins Spiel, wurde in der elften Minute nach einem Fehler im Spielaufbau jedoch kalt erwischt, den Athanasios Mitrentsis mit dem 1:0 bestrafte.

Die Altenberger ließen sich von diesem Treffer aber nicht beeindrucken. Schon vier Minuten später kamen sie zum 1:1-Ausgleich, den Greshake nach Zuspiel von Rockoff erzielte. Noch vor der Pause kam der TuS zum 2:1, nach Pass von Greshake bugsierte Christian Hölker die Kugel über die Torlinie.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der SV Dorsten-Hardt zwar den Druck, doch der TuS ließ in der Deckung nichts mehr anbrennen. In der 59. Minute traf Kai Sandmann nach Spielverlagerung von Hölker zum 3:1. Danach konnte es sich der TuS sogar leisten, einen Foulelfmeter (Hagedorn) zu verschießen. TuS Altenberge: Wenning-Künne – Hammer, Lütke Lengerich, Wiechert, Wilpsbäumer – Sandmann (75. Teriete), Schlatt, Hagedorn (88. Schulze), Greshake – Hölker, Rockoff (79. Schmidt).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6526855?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker