Handball: Bezirksliga Münsterland
TB Burgsteinfurt verliert Nachholspiel in Coesfeld

Burgsteinfurt -

Die Handballer des TB Burgsteinfurt stehen mit dem Rücken zur Wand, denn auch am Dienstag in Coesfeld gab es keine Punkte. Mit 23:32 (9:15) unterlagen die Stemmerter der DJK. Jetzt wird es ganz, ganz eng mit dem Bezirksliga-Klassenerhalt.

Mittwoch, 24.04.2019, 12:24 Uhr aktualisiert: 25.04.2019, 12:58 Uhr
Amin Amine (l.) war mit sechs Toren der bester Werfer der Burgsteinfurter.
Amin Amine (l.) war mit sechs Toren der bester Werfer der Burgsteinfurter. Foto: Thomas Strack

Nicht schlecht, aber lange nicht gut genug war der Auftritt der Burgsteinfurter Handballer am Dienstag im Nachholspiel bei der DJK Coesfeld. Mit 23:32 (9:15) verlor der Turnerbund sein Nachholspiel, was die Chancen auf den Bezirksligaverbleib weiter sinken ließ.

Nach einem ganz ordentlichen Beginn und einer 3:2-Führung durch Stephan Kretzschmar (5.) verloren die Stemmerter etwas den Faden und sahen sich nach einer Viertelstunde einem Fünf-Tore-Rückstand ausgesetzt. „Diese Phase war vorentscheidend, denn so richtig rangekommen sind wir danach nicht mehr“, bilanzierte Trainer Niklas van den Berg.

Das lag zum einen daran, dass die Coesfelder zu einfachen Toren aus dem Rückraum kamen, während der TB wieder einmal mit seinen Abschlüssen haderte. „Ich brauche wohl mehr als ein Jahr, um den Jungs beizubringen, bei den Würfen die Augen aufzumachen“, haderte der Coach. „Allerdings haben die gegnerischen Torhüter ihre Sache auch gut gemacht.“

Im Duell mit dem Rangvierten fehlte es den Gästen nicht am Willen, aber an der Cleverness. „Die Coesfelder verfügen halt über die Routine, die meine meist jungen Spieler noch nicht besitzen“, so van den Berg. Die Ausnahme bildeten Amin Amine und Kretzschar, die mit zusammen 13 Treffern offensiv hervorstachen.

Drei Runden vor Schluss weisen die Burgsteinfurter somit weiterhin einen Rückstand von vier Punkten auf das rettende Ufer auf. Im Heimspiel am Sonntag gegen die SG Sendenhorst zählt daher nur ein Sieg.

Tore: Amine (8/4), Kretzschmar (5), Tasche (3), Naendrup, Meinikmann (beide 2), Roell, Averbeck und Vinhage (je 1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6562910?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker