Fußball: Kreisliga A Steinfurt
SpVgg Langenhorst/Welbergen zu Gast beim TuS Laer 08

Laer -

Am Sonntag treffen der TuS Laer 08 und die SpVgg Langenhorst/Welbergen aufeinander. Beide Teams konnten an den ersten drei Spieltagen ihren Ansprüchen nicht gerecht werden: Laer kann erst einen Sieg vorweisen, Langenhorst lediglich ein Unentschieden. Es darf also ein spannendes Spiel erwartet werden.

Freitag, 30.08.2019, 13:04 Uhr aktualisiert: 04.09.2019, 12:25 Uhr
Laers Marcel Exner grübelt: Nach zwei torlosen Spielen will er seiner Mannschaft jetzt wieder zu einem Sieg verhelfen.
Laers Marcel Exner grübelt: Nach zwei torlosen Spielen will er seiner Mannschaft jetzt wieder zu einem Sieg verhelfen. Foto: Marc Brenzel

Am Sonntag empfängt der TuS Laer 08 die SpVgg Langenhorst/Welbergen. Beide Mannschaften starteten eher schwach in die noch junge Saison. Umso wichtiger ist es jetzt, Punkte zu sammeln und den Negativtrend zu stoppen.

Laers Trainer Ron Konermann weiß, dass die Seinen den Vorjahressiebten aus Ochtrup aufgrund dessen mageren einen Zähler nach drei Spielen keinesfalls unterschätzen sollten: „Sie verkaufen sich aktuell unter Wert. Das ist eine sehr gefährliche Mannschaft, vor allem Christian Holtmann.“

Um den eigenen Abwärtstrend von zuletzt zwei Niederlagen zu stoppen, fordert Konermann, der mit einem Dreier gegen Langenhorst zurück in die richtige Spur finden will, vor allem eins von seiner Mannschaft: „Wir müssen einfach wieder eine andere Einstellung an den Tag legen. Wenn wir die grundlegenden Dinge wie Lauf - und Zweikampfbereitschaft zeigen, dann kommt das Fußballspielen von ganz alleine.“

Langenhorsts Coach Thorsten Bäumer stuft die Laerer ebenfalls als starke Mannschaft ein: „Laer hat starke Neuzugänge dazugewonnen. Der TuS verfügt über eine Top-Offensive um Marcel Exner. Auf unsere Defensive wird mit Sicherheit sehr viel Arbeit zukommen.“

Die Gründe für den eigenen Fehlstart sieht Bäumer in mehreren Bereichen: „Zunächst einmal müssen wir uns besser auf die Spiele vorbereiten. Außerdem müssen wir hinten sicherer stehen und vorne wieder effektiver sein. Und wir müssen unsere ersten Chancen sofort nutzen.“

Sollten die Langenhorster ihre Probleme am Sonntag gegen Laer in den Griff bekommen, möchte Bäumer „auf jeden Fall etwas Zählbares mitnehmen“.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6886539?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker