Schwimmen: 29. Internationales Pokalschwimmen im BagnoMare
SV Olympia Borghorst überzeugend

Borghorst -

Auch in diesem Jahr fand im Burgsteinfurter BagnoMare das internationale Pokalschwimmen statt. Neben den rundum gelungenen Randbedingungen begeisterten auch die einheimischen Schwimmer des SV Olympia Borghorst. Vor allem einer schwamm seinen Konkurrenten in allen Disziplinen davon.

Dienstag, 03.09.2019, 15:10 Uhr aktualisiert: 04.09.2019, 12:25 Uhr
Alexander Hering (M.) gewann souverän das Finale über 100m Freistil vor Henning Eichmann (Atlantis Lembeck) und Sebastian Baum (SVO).
Alexander Hering (M.) gewann souverän das Finale über 100m Freistil vor Henning Eichmann (Atlantis Lembeck) und Sebastian Baum (SVO). Foto: SV Olympia Borghorst

Die Sommerferien sind gerade beendet, da mussten die Schwimmer des SV Olympia Borghorst schon wieder ran. Beim 29. Internationalen Pokalschwimmen im BagnoMare maßen sich die SVOler mit Schwimmern aus dem nahen und fernen Umland. Insgesamt zehn Vereine waren dem Ruf des SVO gefolgt und machten den Wettkampf mit ihren über 700 Einzel- und über 50 Staffel-Starts zu einem vollen Erfolg.

Neben einem reibungslosen Ablauf, gutem Wetter und der tollen Kulisse des 50m-Beckens konnten vor allem die Leistungen der einheimischen Athleten überzeugen. Allen voran Luca Kratz, der bei all seinen acht Starts (800m, 400m und 100m Freistil, 200m und 100m Brust, 100m Rücken und Schmetterling und 400m Lagen) die gesamte Konkurrenz des Jahrgangs 2006 hinter sicher ließ.

Ebenfalls sehr erfolgreich waren Alex Hering (AK 30), der über 100m Freistil den einzigen Finalsieg der Borghorster feierte und noch vier weitere Goldmedaillen gewann. Haldor Messerich (2005) und Melvin Buddemeyer (2007) erreichten beide vier erste und drei zweite Plätze. Jeweils Goldmedaillen in ihren Jahrgängen gewannen: Karsten Strackeljahn (AK 55), Brock Dunlap Jones (AK 35), Anthony Schoppen (2007), Aaron Dahme (2009) und Anna-Marina Wensing (AK 30).

Neben zahlreichen weiteren Podestplatzierungen der SVOler war besonders das Staffelresultat mit zehn Siegen beeindruckend. Da der SVO mit der größten Mannschaft angetreten war, war dem Ausrichter der Gesamtsieg nicht zu nehmen. Mit insgesamt 495 Punkten landete Borghorst weit vor der zweitplatzierten Mannschaft aus Rheine (263 Punkte). Dritte wurden die Wasserfreunde Atlantis Lembeck mit 234 Punkten.

► www.svo-borghorst.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6898140?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker