Bezirksliga: Greven zu Gast in Wilmsberg
Erster Härtetest für die Piggen

Borghorst -

Will der SV Wilmsberg in dieser Saison ernsthaft um die Meisterschaft mitspielen, kann er an diesem Sonntag erstmalig testen, ob er dazu in der Lage ist. Greven 09, Tabellenzweiter mit zehn Punkten (10:4 Tore), kommt ins Waldstadion. Nach Ansicht von Wilmsbergs Trainer Christof Brüggemann soll das mit den zehn Punkten auch so bleiben, denn er möchte ebenfalls zehn auf seinem Konto haben.

Freitag, 06.09.2019, 15:28 Uhr aktualisiert: 06.09.2019, 15:40 Uhr
Die Variante mit Daniel Groll (r.) und Niclas Ochse als Doppelspitze habe gegen Gievenbeck II ganz gut geklappt, sagt der Trainer.
Die Variante mit Daniel Groll (r.) und Niclas Ochse als Doppelspitze habe gegen Gievenbeck II ganz gut geklappt, sagt der Trainer. Foto: Günter Saborowski

„Greven zählt mit zu den Topkandidaten für die Meisterschaft. Mit Lakenbrink und Krasenbrink haben sich die Grevener noch einmal gezielt verstärkt“, weiß Brüggemann, dass seine Mannschaft eine Menge höherklassige Qualität erwartet. Wilmsbergs Ambitionen kursieren ebenfalls um Rang drei bis eins, daher „werden wir jetzt das erste Mal auf Herz und Nieren geprüft, wie stark wir wirklich sind. Das Vorgeplänkel ist vorbei“, glaubt der Piggen-Trainer, dass sein Team gegen die Nullneuner einem ersten Härtetest unterzogen wird.

Allerdings weiß Brüggemann auch ganz genau, „dass wir vorne effizienter werden müssen. Greven wird uns nicht so viele Torchancen einräumen wie andere“, gilt es, die wenigen zu nutzen. Daniel Groll und Niclas Ochse, zuletzt nicht unbedingt als Goalgetter aufgefallen, sollen in der Spitze für Wirbel und Treffer sorgen. Ob‘s klappt? Abwarten, Brüggemann ist zuversichtlich.

Neben dem schmerzlich vermissten Alex Hesener fallen Nico Fischer, Marcel Thoms und Alexander Pöpping aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6904927?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker