Fußball: A- und C-Junioren Bezirksliga
Ein guter, ein schlechter Start

altenberge -

Zwei Mal in Führung gegangen, zwei Mal den Ausgleich kassiert und am Ende sogar noch verloren. Es war kein Auftakt nach Maß für die A-Jugend des TuS Altenberge in die neue Bezirksligasaison. Sie unterlagen dem SV Gescher mit 2:4 (2:2).

Montag, 09.09.2019, 16:28 Uhr
Lorenz Schulze-Marmeling war mit der Leistung seiner C-Jugend rundum zufrieden.
Lorenz Schulze-Marmeling war mit der Leistung seiner C-Jugend rundum zufrieden. Foto: Thomas Strack

„Die erste Halbzeit war schon echt gut“, findet Co-Trainer Patrick Schulze. „Da fingen wir uns aber schon zwei unnötige Gegentore.“ Zunächst ging der TuS durch Phil Tetzner in Führung, nachdem Julian Uhlenbrock frei vor dem Tor uneigennützig den Ball querlegt hatte (9.). Das 1:1 ließ jedoch nicht lange auf sich warten (17.). Die erneute Führung gelang den Altenbergern durch Nick Otto (37.). Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld gelangten sie schnell in den Strafraum, wo Ottos abgefälschter Schuss unten links ins Tor kullerte. Kurz vor der Pause war aber auch diese Führung futsch (45.+1). „Da wir nur 13 Spieler dabei hatten, fehlte nachher ein wenig die Luft“, sieht Schulze einen Grund für die Niederlage, die mit dem 2:3 (56.) und dem 2:4 (63.) besiegelt wurde. „Mit ein bisschen Glück hätten wir trotzdem was rausholen können.“

Besser lief es für die C-Junioren des TuS. Sie gewannen ihr Auftaktspiel in der Bezirksliga mit 3:1 (2:0) gegen Westfalia Gemen.

Früh brachte Paul-Felix Vom Bauer seine Truppe auf die Siegerstraße. Nach einem Steilpass aus dem Mittelfeld von Leopold Hill lief der Stürmer alleine auf den gegnerischen Torwart zu und schob die Kugel zum 1:0 ein (11.). Das 2:0 fiel nach gutem Angriffspressing des TuS. Am gegnerischen Sechzehner eroberten sie den Ball, Vom Bauer umkurvte den Torwart und erzielte das 2:0 (34.). Das dritte Tor machte Nils Branse. Nach einer vermeintlich geklärten Ecke kam er aus rund 25 Metern zum Abschluss und knallte den Ball in den Winkel (60.). Der Sieg wurde auch nicht durch den Anschlusstreffer der Gemener gefährdet (68.). Trainer Lorenz Schulze-Marmeling dazu: „Wir haben verdient gewonnen, auch wenn wir Glück hatten, da Gemen drei mal die Latte traf.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6914125?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker