Bezirksliga Münster
Arminia Ochtrup und TB Burgsteinfurt in den Startlöchern

Steinfurt/Ochtrup -

Für Arminia Ochtrup und den TB Burgsteinfurt beginnt der Ernst der Spielzeit. Die Ochtruper haben bereits am Freitag ihr Heimspiel zu bestreiten, Burgsteinfurt muss am Samstag in Münster antreten.

Donnerstag, 12.09.2019, 15:24 Uhr aktualisiert: 13.09.2019, 13:52 Uhr
Raphael Woltering (2.v.r.) im Klammergriff: Während hinter dem Einsatz von Tom Noori und Max Oelerich ein Fragezeichen steht, kann Woltering wieder spielen.
Raphael Woltering (2.v.r.) im Klammergriff: Während hinter dem Einsatz von Tom Noori und Max Oelerich ein Fragezeichen steht, kann Woltering wieder spielen. Foto: Angelika Hoof

Am Wochenende fällt der Startschuss für die neue Bezirksligasaison. Neben Arminia Ochtrup und Fast-Absteiger TB Burgsteinfurt ist nach einem Jahr Abstinenz auch der TV Borghorst wieder mit dabei. Die Vorzeichen der einzelnen Teams könnten vor den ersten Spielen kaum unterschiedlicher sein.

Arminia Ochtrup hat eine souveräne Saison 2018/19 gespielt. Mit 31:21 Punkten und einem Torverhältnis von 774:705 landete Ochtrup auf dem sechsten Tabellenplatz. Verstärkt werden die Arminen in der kommenden Saison durch Linksaußen Justus Wörsting und Rückraumspieler Malte Rec­kels, die zumindest positionstechnisch eins zu eins die Abgänge Christian Woltering (Linksaußen) und Niklas Pohl (Rückraum) ersetzen. Ein klares Saisonziel wollte Trainer Heinz Ahlers nicht festlegen: „Wir wollen von Spiel zu Spiel denken. Es ist schwer, in so einer ausgeglichenen Liga eine feste Platzierung anzupeilen. Es hängt auch davon ab, wie man verletzungstechnisch durchkommt.“

Fürs erste Spiel gegen Eintracht Hiltrup plagen Ahlers jedoch Personalsorgen. Hinter dem Einsatz von Tom Noori und Max Oelerich stehen Fragezeichen, Raphael Woltering kann wieder spielen, und Alex Wahlen konnte zwei Wochen nicht trainieren. Als letzten Test erzielte die Arminia gegen Burg Gretesch ein „schmeichelhaftes Remis“, so Ahlers, der mit der Abwehrleistung seines Teams nicht zufrieden war.

► Anwurf, heute, 20.30 Uhr, Sporthalle 1, Ochtrup.

Mit Ach und Krach und lediglich 9:43 Punkten sicherte sich der TB Burgsteinfurt am letzten Spieltag der vergangenen Saison den Klassenerhalt. Zur neuen Saison gab es bei der Truppe von Jochen Gauls einen kompletten Umbruch: „Wir setzen in diesem Jahr vor allem auf Jugendspieler aus der zweiten Mannschaft und der A-Jugend“, betont Gauls. „Wir haben eine ganz junge Truppe. Die meisten sind zwischen 20 und 22 Jahre alt.“ Die Marschroute ist mit dem Team voll von Youngsters klar: „Wir können und müssen übers Tempo kommen. An der Dynamik und Schnellkraft haben wir in der Vorbereitung intensiv gearbeitet“, verrät Gauls den Spielstil. Als Saisonziel setzen sich die Burgsteinfurter, „mit Spaß und Leidenschaft den Klassenerhalt zu packen und uns dabei gut zu verkaufen.“

► Zum Saisonauftakt muss der TBB am Samstag ab 18.45 Uhr bei Sparta Münster auflaufen. In der ersten Pokalrunde setzte es gegen selbigen Gegner eine deutliche 12:52-Niederlage.

Ganz andere Vorzeichen herrschen beim Nachbarn vom TV Borghorst. Nach einer fast perfekten Saison in der Kreisliga (21 Siege, ein Unentschieden) möchte das Team von Jörg Kriens mehr als nur den Klassenerhalt: „Es wird eng und schwer, aber unser Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz“, stellt Kriens klar. Der TVB hat sich punktuell verstärkt. Rückraumspieler Marcel Peters ist von den Handballfreunden Reckenfeld/Greven gekommen, zudem hat man Torwart Christian Ewering von SuS Neuenkirchen II verpflichtet. Daniel Lütke-Lanfer und Felix Frie spielen in der kommenden Saison nur noch für die Zweite, Max Göcke hat aufgehört.

► Für den TV Borghorst geht es erst in der kommenden Woche los. Am 21. September (Samstag) kommt Sparta Münster.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6921334?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker