Fußball: Bezirksliga 12
SV Burgsteinfurt trifft das Tor des Gegners nicht

Burgsteinfurt -

Ohne Tore endete die Partie SV Burgsteinfurt gegen BW Aasee Münster. Was kein Wunder war, denn die Burgsteinfurter hatten sieben Ausfälle und spielten ersatzgeschwächt.

Sonntag, 06.10.2019, 18:14 Uhr aktualisiert: 06.10.2019, 20:18 Uhr
Lars Bode (l.) und Jonas Greiwe (M.) versuchen den Aasee-Spieler zu stören. Das gelingt auch, Tore indes erzielte der SVB keine.
Lars Bode (l.) und Jonas Greiwe (M.) versuchen den Aasee-Spieler zu stören. Das gelingt auch, Tore indes erzielte der SVB keine. Foto: Günter Saborowski

Keine Tore, aber zahlreiche Versuche, eines zu erzielen, gab es bei der Partie SV Burgsteinfurt gegen Blau-Weiß Aasee Münster. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem 0:0, was den Münsteranern mehr hilft als dem SVB.

„Dass wir keine Tore gemacht haben, das müssen wir uns tatsächlich vorwerfen. Wir hatten vier, fünf gute Torchancen in der ersten Halbzeit. In der zweiten waren wir nicht mehr zwingend genug. Das lag aber auch daran, dass wir Bode und Weishaupt auswechseln mussten“, beklagte Burgsteinfurts Trainer Christoph Klein-Reesink. Weishaupt hatte Probleme mit einer Oberschenkelverletzung, Bode war angeschlagen am Sprunggelenk in die Partie gegangen.

Zwei Mal musste die Latte im ersten Spielabschnitt für Münsters Torwart retten. Jonas Grütering (13.) und Lars Bode (25.) trafen das Aluminium. Fünf Minuten später hatte Alex Hollermann per Kopf die Möglichkeit zur Führung, aber auch sein Versuch fand nicht den Weg ins Tor. Weitere fünf Minuten darauf war es Max Feldhues, der nach einem Rückpass bei seinem Schussversuch nicht die Latte traf, dafür aber genau den Kopf seines Gegenspielers.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Stemmerter am Drücker und hatten durch Hollermann per Kopf (62.) und dann mit dem Fuß (75.) wiederum zwei Chancen, endlich den Führungstreffer zu erzielen. Bei beiden Versuchen waren entweder ein Bein oder der Torwart im Weg. Die letzte Möglichkeit, doch noch den Siegtreffer zu markieren, hatte Jonas Greiwe. Aber auch sein Kopfball ging ins Leere.

Die Gäste hatten zum Schluss zwei Konter, die aber auch nichts einbrachten.

SVB: Kapke – Bode (59. Steege), Inenguini, Moor, Schmerling – Greiwe, Grütering – Weishaupt (50. Wiepen), Feldhues, da Silva – Hollermann.

Tore: Fehlanzeige

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6983505?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker