Fußball: Kreisliga B Steinfurt
Preußen Borghorst II schießt Galaxy Steinfurt aus dem Orbit

Burgsteinfurt -

Derbysieger – und das völlig verdient – ist Preußen Borghorst II. Die Reservisten des SCP spielten am Sonntag groß auf und besiegten den FC Galaxy Steinfurt mit 4:0 (2:0). Entsprechend klare Worte wählte Gäste-Coach Nelson Venancio in seiner Analyse.

Sonntag, 06.10.2019, 19:14 Uhr aktualisiert: 07.10.2019, 11:20 Uhr
Cenk Yilbasi (M.) staunt nicht schlecht: Sein FC Galaxy verliert bei Sinan Celiks Preußen mit 0:4.
Cenk Yilbasi (M.) staunt nicht schlecht: Sein FC Galaxy verliert bei Sinan Celiks Preußen mit 0:4. Foto: Thomas Strack

Die Leistung vom Sonntag könnte darauf hindeuten, dass es für den FC Galaxy mit dem Aufstieg in die A-Liga wieder nichts wird. Bei der Zweitvertretung von Preußen Borghorst kassierte die Elf von Trainer Nelson Venancio eine 0:4 (0:2)-Niederlage.

In der Anfangsphase war noch nicht zu erkennen, dass die „Galaktischen“ aus dem sportlichen Orbit fliegen würden. Matthias Schäfer besaß die Chance zum 1:0, wenig später wurde ihm ein Strafstoß verweigert. „Ein klares Ding“, ärgerte sich Venancio.

Noch mehr als diese Entscheidung machte ihm jedoch zu schaffen, dass anschließend von den Seinen nicht mehr viel kam: „Okay, wir hatten diverse Ausfälle, aber so dürfen wir uns nicht präsentieren.“

Sinan Celik (42.) und Julian Bauland (45.) bestraften die Aussetzer kurz vor dem Wechsel mit zwei Toren. In Abschnitt Nummer zwei streuten erneut Bauland (70.) sowie Tim Könning (76.) weiteres Salz in die Galaxy-Wunden – 4:0.

„Bei uns gab es heute ein paar Totalausfälle. Das muss ich so deutlich sagen. Die Borghorster waren besser, und von daher geht die Niederlage auch vollkommen in Ordnung“, begründete ein bedienter Venancio.

Die nächste Aufgabe wird nicht leichter. Am Sonntag kommt der Tabellendritte FC SW Weiner.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6983918?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker