Bezirksliga 12
SV Burgsteinfurt verliert in Ibbenbüren mit 2:3

Burgsteinfurt -

Der SV Burgsteinfurt hat nach gutem Start und der Führung durch Lars Bode in der zweiten Halbzeit in Ibbenbüren nachgelassen und verdient mit 2:3 am Ende verloren.

Freitag, 11.10.2019, 22:00 Uhr aktualisiert: 13.10.2019, 14:32 Uhr
Lars Bode (r.) konnte wider Erwarten spielen und erzielte die Führung für den SVB.
Lars Bode (r.) konnte wider Erwarten spielen und erzielte die Führung für den SVB. Foto: Saborowski

Der SV Burgsteinfurt hat bei der SpVgg. Ibbenbüren mit 2:3 (1:0) verloren. „Aufgrund der zweiten Halbzeit zurecht. Die haben wir verschlafen und keinen Zugriff auf die ISV gefunden. Außer der ersten Viertelstunde der ersten Halbzeit haben wir nicht gut gespielt“, sagte ein enttäuschter Trainer Christoph Klein-Reesink.

Burgsteinfurt startete gut in die Partie und hatte in den ersten 15 Minuten bereits drei Eckbälle zu verzeichnen – und den Führungstreffer durch Lars Bode (10.), der von der Strafraumgrenze abzog und ISV-Keeper Timo Knüppe keine Chance ließ. Ab Minute 20 wurden die Platzherren stärker und hätten durch Kevin Hagemann den Ausgleich erzielen können. Patrick Kapke im Stemmerter Kasten reagierte jedoch glänzend. Als Max Moor Philipp Bosse bei einer Klärungsaktion die Kugel in den Fuß spielte, lag das 1:1 in der Luft. Bosse hielt aus 25 Metern drauf und verfehlte Burgsteinfurts Tor nur knapp.

Im zweiten Spielabschnitt übernahmen die Hausherren die Initiative. Maurice Bischoff glich in der 56. Minute nach Zuspiel von Bosse aus, Marvin Hagemann erhöhte fünf Minuten später nach einem Fehler von Max Moor auf 2:1 (61.). Burgsteinfurt kam durch Alexander Hollermann nach Vorarbeit von Ricardo da Silva zwar noch einmal zum Ausgleich, doch danach spielte nur noch die ISV.

Chris Jäschke markierte in der 75. Minute nach Flanke von Mischa Bischoff das 3:2, womit die Stemmerter bereits geschlagen waren, denn in der Folge war der SVB zwar bemüht, den nochmaligen Ausgleich „mit der Brechstange“ zu erzwingen, gewährte Ibbenbüren aber auch Konterchancen. Die wusste die Becker-Elf jedoch nicht zu nutzen, sodass es beim knappen 3:2 blieb.

SVB: Kapke – Inenguini, Moor, Hauptmeier, Bode – Greiwe (70. Feldhues), Grütering – Schmerling, Anyanwu (81. Wiepen), Weishaupt (58. da Silva) – Hollermann.

Tore: 0:1 Bode (10.), 1:1 M. Bischoff (56.), 2:1 M. Hagemann (61.), 2:2 Hollermann (68.), 3:2 Jäschke (75.)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6994976?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker