Kreispokal
Pokal: TuS Altenberge bei GW Gelmer Favorit

Altenberge -

Der TuS Altenberge gilt im Kreispokalspiel der dritten Runde bei GW Gelmer als Favorit. Doch auch der Kreispokal hat eigene Gesetze.

Mittwoch, 23.10.2019, 17:46 Uhr
Steffen Exner kämpft heute mit dem TuS Altenberge bei GW Gelmer um den Einzug in die vierte Kreispokalrunde.
Steffen Exner kämpft heute mit dem TuS Altenberge bei GW Gelmer um den Einzug in die vierte Kreispokalrunde. Foto: Thomas Strack

Der überzeugende 4:1-Sieg gegen Westfalia Gemen hat die Kurve auf dem Stimmungsbarometer des TuS Altenberge schlagartig ansteigen lassen. Es könnte sogar eine höchst erfolgreiche Woche für den heimischen Fußball-Landesligisten werden; vor­ausgesetzt, er gewinnt am Donnerstagabend das Kreispokalspiel der dritten Runde bei GW Gelmer und legt am Sonntag noch einmal im Punktspiel beim TuS Wiescherhöfen nach. Zumindest was das Pokalspiel in Gelmer angeht, hat TuS-Trainer André Rodine klare Vorstellungen: „Wir haben den Anspruch, als klassenhöhere Mannschaft in die nächste Runde einzuziehen.“

Sicherlich gehen die Altenberger favorisiert in die Partie, zumal sie als Landesligisten zwei Spielklassen oberhalb des aktuellen A-Liga-Zweiten des Fußballkreises Münster angesiedelt sind. Aber auch im Kreispokal sind Überraschungen nicht ausgeschlossen. Diese unliebsame Erfahrung machte ja auch schon Westfalenligist 1. FC Gievenbeck mit der Niederlage bei Bezirksligist TuS Freckenhorst.

Auch in Gelmer rechnen sich die Grün-Weißen gegen den Favoristen durchaus etwas aus. In ihren zehn bislang absolvierten Meisterschaftsspielen kassierte das Team von Trainer Hendrik Arenskötter beim 1:2 in Warendorf die bislang einzige Saisonniederlage. Ansonsten gab es acht Siege und nur ein Remis. Vor allem im heimischen Stadion gaben sich die Gelmeraner keine Blöße und gewannen sämtliche ihrer Spiele deutlich.

Doch von dieser Bilanz wollen sich die Altenberger nicht beeindrucken lassen, auch wenn Rodine ankündigt, die Mannschaft auf der einen oder anderen Position zu verändern. „Wir werden aber trotzdem eine Truppe auf dem Platz haben, die dazu in der Lage ist, das Spiel erfolgreich zu gestalten.“ Im Vorfeld der Partie hüllte sich der TuS-Coach in Schweigen, welchen Akteuren er mehr Spielanteile vermitteln will.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7018190?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker