Bogensport: Bezirksmeisterschaft in Reken
Es hätte besser laufen können für den TB Burgsteinfurt

Burgsteinfurt -

Bei der Hallen-Bezirksmeisterschaft der Bogensportler in Reken traten für den TB Burgsteinfurt sieben Schützen an, die mit ihren Ergebnissen unterm Strich nicht zufrieden waren, aber sich zum Teil dennoch für die Landesmeisterschaft qualifizierten.

Dienstag, 03.12.2019, 13:56 Uhr
Die Brüder Michael und Joachim Janning und Fred Wasserberg landeten in der Masterklasse als Team auf Platz eins.
Die Brüder Michael und Joachim Janning und Fred Wasserberg landeten in der Masterklasse als Team auf Platz eins. Foto: TB Burgsteinfurt

Bei der Hallen-Bezirksmeisterschaft der Bogensportler in Reken traten für den TB Burgsteinfurt sieben Schützen an. Die Erwachsenen mit ihren olympischen Recurvebögen mussten in zwei Durchgängen 30 Pfeile schießen.

Elke Farrenkopf (Juniorinnen) erzielte mit 397 Ringen eine Steigerung von 25 gegenüber der Kreismeisterschaft und gewann Silber. Karola Laukötter (Damen) schoss 219 Ringe, im zweiten Abschnitt aber nur 172 und war damit Neunte.

Fred Wasserberg (Masterklasse) war von seinen 248 Ringen vor der Pause und 255 danach nicht begeistert und belegte in der mit 22 Startern am stärksten besetzten Klasse Platz zehn. Joachim Janning ging im zweiten Abschnitt zusehends die Kraft aus. Für ihn eher mäßige 520 Ringe brachten ihm den siebten Platz ein.

Auch nur etwas besser lief es für seinen jüngeren Bruder Michael Janning. Ihm fehlte es schlichtweg an Konstanz. Richtig guten Passen von je drei Pfeilen folgten immer wieder recht durchschnittliche. Auch schlichen sich zum Ende des Turniers kleinere Fehler ein, sodass es für ihn mit 528 Ringen zu Rang fünf reichte.

In den Einzelwertungen war sicherlich für alle drei mehr drin. Mit ihren Platzierungen unter den ersten zehn gewannen das Master-Team jedoch erneut die Mannschaftswertung mit 54 Ringen Vorsprung auf Fortuna Schapdetten und deutlichen 171 auf die Drittplatzierten vom BBC Bocholt.

Durch Ihre Einzelergebnisse sicherten sich Michael und Joachim Janning zudem die Qualifikation für die Landesmeisterschaft Ende Januar in Dortmund und freuten sich, dass Fred Wasserberg durch das gute Team-Resultat ebenfalls dabei sein wird.

In der Klasse Jugend weiblich schoss Josephine Haberland mit 182 Ringen im ersten und 184 im zweiten Durchgang sehr gleichmäßig. Sie hatte sich so zur KM um 16 Ringe gesteigert und wurde Vierte.

Ein Debakel erlebte die sonst erfolgsverwöhnte Leandra Janning. Durch mehrere gesundheitliche Rückschläge mangelte es ihr an Training und Kraft. Mit nur 300 Ringen war sie weit unter Wert geschlagen und wurde Fünfte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7107760?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker