Fußball: Kreisliga B 2 Steinfurt
Matellia krallt sich den Platz an der Sonne

Metelen -

„Die Tabelle laminieren wir uns ein“, freute sich Thomas Dauwe nach dem 2:1-Sieg seines FC Matellia Metelen gegen Galaxy Steinfurt. Die Kicker aus der Vechtegemeinde überwintern damit auf Rang eins. Der Weg dorthin war am Sonntag jedoch holprig.

Sonntag, 08.12.2019, 19:06 Uhr aktualisiert: 09.12.2019, 13:28 Uhr
Viel Einsatz, unterschiedlicher Ertrag: Matellia Metelen mit Torschütze Maximilian Prantler (r.) und Galaxy Steinfurt mit Onur Isikyol schenkten sich nichts.
Viel Einsatz, unterschiedlicher Ertrag: Matellia Metelen mit Torschütze Maximilian Prantler (r.) und Galaxy Steinfurt mit Onur Isikyol schenkten sich nichts. Foto: Alex Piccin

Die Galaktischen starteten besser in die Partie, verpassten allerdings das mögliche 1:0. Mit zunehmender Spieldauer schaffte es Metelen, geeignete Gegenmaßnahmen zu treffen und ging seinerseits in Front: Daniel Ernsting verwandelte einen an Bernd Weßeling verursachten Foulelfmeter (20.). Im Anschluss gingen die Beurteilungen der Trainer auseinender.

Gäste-Coach Nelson Venancio sprach von einem verdienten Ausgleich durch Andreas Friesen (40.), Dauwe zählte hier die einzige Chance der Kreisstädter und einige vergebene Hochkaräter der Seinen auf. Ein Foulspiel Marco Barbatos ahndete Schiri Klaas Meinert mit Rot (53.). Venancio meinte, Gelb hätte gereicht („Der Platzverweis war mit spielentscheidend.“), während Dauwe von einer glasklaren Sache sprach. Sei es drum, die Matellia schaffte es nur kurz, aus der Überzahl Kapital zu schlagen. „Zu zehnt haben wir das nicht gut gelöst“, so Dauwe.

Kreisliga B 2 Steinfurt: Matellia Metelen - Galaxy Steinfurt 2:1

1/24
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin
  • Foto: Alex Piccin

David Wähning führte einen Einwurf schnell aus, Weßeling passte quer und Maximilian Prantler vollendete (54.). Danach igelte sich Galaxy ein. War die Partie bis zur Pause noch recht ansehnlich, ließen die Akteure im zweiten Abschnitt fußballerisch einiges vermissen. Die Platzherren ließen den Gast gut laufen und hielten die Gefahr vom eigenen Tor weg. Es fehlte allerdings die Sachlichkeit, um früh die drei Punkte im Sack zu haben, fand Dauwe.

Matellia wackelte am Ende kurz, fiel aber nicht. „Metelen war von der Spielanlage einen Tick besser, daher geht deren Sieg auch in Ordnung“, sagte Venancio.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7119180?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker