Fußball: Landesliga 4
Jungfermann wechselt zum TuS Altenberge

Altenberge -

Der TuS Altenberge bekommt Zuwachs. Luca Jungfermann, 28-jähriger Fußballer von Westfalia Kinderhaus, bricht beim Landesliga-Konkurrenten seine Zelte ab und wechselt in den Sportpark Großer Berg nach Altenberge.

Montag, 09.12.2019, 13:22 Uhr
Luca Jungfermann (l.) schließt sich in der Winterpause dem TuS Altenberge an.
Luca Jungfermann (l.) schließt sich in der Winterpause dem TuS Altenberge an. Foto: Heimspiel/Christian Lehmann

„Er kommt in Kinderhaus nicht so zum Zuge, wie er sich das vorgestellt hat und will daher bei uns spielen“, erklärt TuS-Coach André Rodine das Zustandekommen des Transfers. Allerdings ist der Trainer überrascht, dass jetzt schon Vollzug gemeldet werde, denn es seien „zwischen den Vereinen noch einige Details“ zu klären. Dabei handele es sich aber um Kleinigkeiten, die der TuS und die Westfalia wohl bereinigen sollten.

Jungfermann ist der Sohn von Roland Jungfermann, der beim SV Rinkerode als Trainer arbeitet. „Er kann auf allen vier Außenbahnen spielen, bringt viel Tempo und eine gewisse Robustheit mit“, scheint Rodine seinen Neuzugang bereits unter die fußballerische Lupe genommen zu haben. Der Rechtsfuß sei vorne wie hinten einsetzbar, stark im Zweikampf und verfüge über einen guten Standard.

Durch diesen Neuzugang und die nach der Winterpause zurückkehrenden Spieler (Henrik Wilpsbäumer, Lukas Bussmann, Marc Wenning-Künne) verfüge der TuS wieder über einen Kader, der mit 18 Feldspielern so breit aufgestellt sei, dass auch von den jüngeren Spielern einige an die Reserve abgestellt werden könnten. „Die sollen und müssen dort Spielpraxis sammeln“, will Rodine seine Youngster in der A-Liga auf Herz und Nieren testen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7121011?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker