Frauen-Bezirksliga
TV Borghorst körperlich klar unterlegen

Borghorst -

Schlusslicht gegen Tabellendritten: Da war vielen von Beginn an klar, wie es ausgehen würde. Die Damen des TV Borghorst zogen allerdings erst nach der Pause gegen Münster 08 deutlich den Kürzeren.

Montag, 13.01.2020, 15:06 Uhr
Celina Büscher traf neun Mal gegen Münster 08.
Celina Büscher traf neun Mal gegen Münster 08. Foto: M. Lehmkuhl

Gegen den Tabellendritten der Bezirksliga, Münster 08, hielten die Handballerinnen des TV Borghorst eine Halbzeit lang gut mit und gingen mit einem 13:14 in die Pause. Nach derselben jedoch spielte der TVB zu unkonzentriert und kam in der gegnerischen Deckung kaum mehr durch, sodass am Ende eine 25:31-Niederlage zu Buche stand.

„Die erste Halbzeit war einigermaßen ausgeglichen. Es war ein kampfbetontes Spiel gegen einen körperlich überlegenen Gegner“, fasste Trainer Thomas Hüsers die Begegnung zusammen. Celina Büscher stellte per Siebenmeter kurz vor dem Wechsel noch das 13:14 her, doch nach der Pause zog Nullacht auf 21:14 (40.) davon. Neun Minuten lang traf Borghorst das gegnerische Tor nicht. Jana Mühlenbeck am Kreis und Elisa Kreft in der Deckung zeigten eine starke Leistung.

Tore: Büscher (9), Uhlig (4), Wernsmann, Mühlenbeck (je 3), Hüsers, Beckmann, Kreft (je 2).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7190488?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker